AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

TRAVELERS CHEQUE CARD vs. Travelers Cheque/Kreditkarte

Ab sofort ist dieses Archiv geschlossen, sorry! Bitte in die jeweils passenden Unterforen posten. Danke!
 
Beiträge: 147
Registriert: 26 Jan 2006 20:37
Wohnort: Germany, MAY - AUG Boca Raton FLORIDA

TRAVELERS CHEQUE CARD vs. Travelers Cheque/Kreditkarte

Beitrag von gaby » 21 Feb 2006 10:42

Hallo an alle, die den Sommer 2006 kreuz und quer durch die Staaten reisen wollen!

Ich bin zur Zeit am Grübeln, was nun die beste Variante ist, sein Geld loszuwerden! Vielleicht können die, die schon durch die USA gereist sind, mir ein paar Tipps geben?!?!
Mein "Problem" sieht so aus: ich hab keine eigene Kreditkarte, will mit auch nicht extra eine machen lassen, kann aber für Notfälle eine Zweitkarte meiner Eltern bekommen. Wie gesagt, für Notfälle, denn ich will auch nicht, dass meine Eltern ständig sehen wo ich wieviel für was bezahle...ist ja schließlich mein Geld und meine Reise. Also such ich eine Alternative. :roll: :(

die Travelers Cheques
muss man ja im Vorfeld schon besorgen und man ist vor Ort relativ unflexibel, was die Beträge angeht...was, wenn ein store, etc. den Cheque nicht annehmen will, weil der Betrag zu hoch ist. Außerdem, was ist, wenn die Cheques sich dem Ende neigen? Also eher :( als :D oder?!

American Express hat ja jetzt noch die Travelers Cheque Card.
Ein Mix aus "Kredtikarte" und den Cheques. Vorteile (angeblich): man bezahlt wie mit Kreidtkarte, also es wird immer der entsprechende Betrag abgebucht (kein Ärger wie mit den Cheques), man muss das Geld vorher auf die Karte laden und kann auch von unterwegs übers Internet jederzeit wieder Geld vom Konto auf die Karte laden....
Klingt also recht verlockend :D :D .

Aber wer kann mir sagen ob das in Wirklichkeit wirklich so gut funktioniert? Wird American Express (somit ja auch die Cheque Card) wirklich "überall" akzeptiert???
"Equal goes it loose" ;) (only Germans will understand, sorry...)

2006 Pine Tree Camps, Florida
2007 hey-ho....I'm heading back to camp!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4228
Registriert: 31 Jul 2004 15:31
Wohnort: Seit April 2014 Wharton, NJ

Beitrag von Anja » 21 Feb 2006 11:51

Hi Gaby,

also ich kann dir von den AuPair USA und Austausch - Erfahrungen berichten:

Ich habe kein Geschäft gefunden, das die TC nicht annimmt!!!
Generell solltest du die TC nur in Beträgen von 20$ und maximal 50$ holen - höhere Beträge (wie auch höhere Scheine) werden laut aussagen ungern akzeptiert.
Generell läufst du damit sicher - klar musst du dir in etwa vorher überlegen was du etwa ausgeben möchtest, kannst sie aber auch später für weitere Reisen nutzen oder halt zurückgeben wenn du welche über hast.

Über die TCC hab ich bisher nur gelesen und es hört sich eigentlich ziemlich gut an, nur die Auflade- und Erstellgebüren find ich ein wenig hoch (schau mal auf der deutschen American Express-Seite, da stehen die drauf). Schön ist da auch, dass sie auf ein andere Konto laufen kann, z.B. auf das deiner Eltern ;)

Eine weitere Möglichkeit ist auch das mitnehmen deiner deutschen EC-Karte. Meine Volksbank hat mir gesagt, das die Gebüren für Bargeldabhebungen damit günstiger sind, als wenn ich das über die Kreditkarte (meines Vaters) machen würde. Allerdings solltest du dann halt höhere Bargeldbeträge abheben, damit es sich lohnt.
Einige Banken bieten auch (einige) kostenlose Transaktionen, so wie ich das gehört habe, z.B. die Deutsche Bank.

Hier sind auch ein paar andere Threads zu diesem Thema:
:arrow: Frage zu Travelers Cheque
:arrow: Geld per Postueberweisung nach Amerika?!
:arrow: Thema: Geld!!!
:arrow: Kreditkarte??!!
:arrow: Info zum Thema Konto/Überweisung -> hier die Lösung!
:arrow: Geld - Konto in den USA oder Kredikarte oder beides oder....
Viele Gruesse,
Bild Anja (Forummama)

2014-? Wharton, NJ
2006-2014 Stuttgart
2006 Point Pleasant, NJ
1999/00 AuPair 4 Kids in Toms River,NJ
Home Rheinbreitbach

Webseite meines AuPair-Jahres und vielem mehr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 113
Registriert: 04 Dez 2004 12:47
Wohnort: Stuttgart, BW

Beitrag von Michi » 21 Feb 2006 16:00

Ich habe kein Geschäft gefunden, das die TC nicht annimmt!!!
Generell solltest du die TC nur in Beträgen von 20$ und maximal 50$ holen - höhere Beträge (wie auch höhere Scheine) werden laut aussagen ungern akzeptiert.


Also mir gings gleich am Anfang meiner Reise so:
San Francisco, McDonalds - 50€ Traveller Cheques von American Express wurden nicht angenommen. Unterwegs hab ich halt "notgedrungen" an Tankstellen öfters was gekauft um mit TCs zu zahlen und die dann damit einzulösen.

Aber wenn man mal mehr Geld auf einmal braucht muss man sich halt was einfallen lassen - mehrmals in die Tanke reinlaufen und jeweils nur nen Lutscher kaufen kann natürlich auch funktionieren.

Auch in Las Vegas bin ich erstmal ne Weile in der Hitze rumgelaufen um die Cheques zu cashen. Kumpel von mir ist ins Casino, ich hab an den Hotel-rezeptionen gefragt und bin dann letztendlich zu ner Tanke gegangen und hab mir was zu trinken mit nem TC gekauft (50$)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 162
Registriert: 09 Jun 2004 08:25
Wohnort: Home: Hamburg, Germany 2nd home: Attleboro, MA Camp: Seagull, Charlevoix, MI

Beitrag von Tine_MA » 21 Feb 2006 17:40

Hallo!

Also, ich hatte am Anfang eine Notreserve in TC mit, habe die dann aber kaum gebraucht, da man während der Campzeit doch nur relativ wenig Geld ausgibt- so auf jeden Fall meine Erfahrung.

Dann nachher habe ich mir mein Gehalt von der Bank in TC auszahlen lassen, da dies die eindeutig sicherere Lösung ist, als soviel Bargeld (wenn du >21 bist immerhin $800) mit rumzuschleppen.

Ich hatte nie Probleme mit TCs. Überall dort wo ich mit ihnen bezahlen wollte hat man es auf jeden Fall möglich gemacht. Auch wenn die Kassierer/in mal nicht ganz sicher war, im Endeffekt ging es immer.

Über die TCC hatte ich nur gelesen und im Endeffekt haben mich dann die hohen Gebühren und die Abhängigkeit von Telefon/Internetzugang daran gehindert. Ich wollte nicht später ohne Geld darstehen. Und die Problematik mit dem Gehalt löst die TCC leider auch nicht.

Allerdings in deinem Fall (ich habe eine Kreditkarte über das Konto meiner Mutter- aber hatte ihr vorher das nötige Geld gegeben-> aber es ist einer eindeutiger Nachteil, wenn Eltern sehen was du wofür ausgibst) würde ich die TCC nehmen. Damit bist du flexibel, du kannst Geld nachladen und wie mit einer Kreditkarte bezahlen. Trotzdem würde ich dir raten auch die EC Karte mitzunehmen. Die Kosten für das Abbuchen vom Automaten halten sich wirklich in Grenzen (bei meinem Sparkassenkonto waren das immer minimale Beträge um die 2€) und eigentlich kriegst du damit von jedem Automaten Geld.

 
Beiträge: 147
Registriert: 26 Jan 2006 20:37
Wohnort: Germany, MAY - AUG Boca Raton FLORIDA

Beitrag von gaby » 21 Feb 2006 18:38

@Anja
Erstmal danke für die links...werd sie mir später mal durchsehen. Ich hab nochmal die AmericanExpressSeite angeschaut wegen der TCC, konnte aber keine genauen Beträge finden (du hast geschrieben:
über die TCC hab ich bisher nur gelesen und es hört sich eigentlich ziemlich gut an, nur die Auflade- und Erstellgebüren find ich ein wenig hoch (schau mal auf der deutschen American Express-Seite, da stehen die drauf).

Soweit ich das verstanden habe, ist das Nachladen immer kostenfrei, man hat nur einen Mindestwert (75 Euro) den man aufladen muss. Oder hab ich da was übersehen? Ich bin mir auch unsicher was ein Empfohlenes Ausgabeentgelt von 20 Euro bedeutet...bin ich da jetzt doch an einen gewissen Betrag gebunden wie bei den Cheques oder kann ich mit der TCC auch problemlos einen Kaffee bezahlen?

@Tine
Ich bin in einem DayCamp wo wir während der Campzeit schon (an den Wochenenden und abends) viele Ausflüge machen werden...ist also fast schon bißchen wie "auf Reisen gehen". Und in meinem Camp habe ich eigentlich ständig Zugang zu Internet, das online-Nachladen wäre also für die Campzeit kein Problem. Am Ende müsste ich dann eben schätzen wieviel ich für "danach" brauche oder ich muss mir mal ein Internetcafe suchen.
EC Karte will ich auch auf jeden Fall mitnehmen. Hatte damals auf Fuerteventua schon 4 Euro Gebühren beim Abheben, da wären 2 Euro in den USA ja noch "günstig". Ich glaub mit der TCC kann man auch Geld abgehen, kostet aber sogar 2,50 Euro.

Danke erstmal für die Tipps, etc. Aber vielleicht findet sich ja doch noch jemand der die TCC schonmal benutzt hat?!?!? :?: :D
"Equal goes it loose" ;) (only Germans will understand, sorry...)

2006 Pine Tree Camps, Florida
2007 hey-ho....I'm heading back to camp!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4228
Registriert: 31 Jul 2004 15:31
Wohnort: Seit April 2014 Wharton, NJ

Beitrag von Anja » 21 Feb 2006 19:50

Bei den FAQs stehen folgende Entgelte:
http://www.americanexpress.com/germany/tcc/faqs.shtml#R (Punkt 18.)
also scheint es für die Zahlung in einem Geschäft mit der TCC nichts zu kosten, ich würde aber mal dort anrufen und genau nachfragen... Allerdings zahlst du ja beim einlösen von Traveler Cheques auch nichts im Geschäft, sondern nur wenn du sie kaufst.

Man kann auch TC sowie Geld "bestellen" und u.a. via Kurrier liefern lassen. Leider will mein Internet an der Stelle irgendwie nicht: http://www.americanexpress.com/germany/fx/index.shtml

Die Sache mit dem Ausgabeentgelt ist meine ich das Geld, das du bezahlst um die Karte zu bekommen.

Normalerweise soll die TCC genau wie die TC funktionieren, mit dem Vorteil halt ne Plastikkarte zu sein - also auch einen Kaffee solltest du problemlos bezahlen können. Allerdings weiß ich nicht, ob du auch "überbezahlen" kannst, sprich du bezahlst deinen Kaffee und bekommst noch Geld bis auf 50$ raus (so wie's ja bei den TCs ist).
Da würde ich mal bei Amex nachfragen...
Viele Gruesse,
Bild Anja (Forummama)

2014-? Wharton, NJ
2006-2014 Stuttgart
2006 Point Pleasant, NJ
1999/00 AuPair 4 Kids in Toms River,NJ
Home Rheinbreitbach

Webseite meines AuPair-Jahres und vielem mehr

 
Beiträge: 147
Registriert: 26 Jan 2006 20:37
Wohnort: Germany, MAY - AUG Boca Raton FLORIDA

Beitrag von gaby » 21 Feb 2006 21:01

@Anja
nochmals danke fürs Kopfzerbrechen! Ich schau mir zwar die Seiten von AmEx an, aber so richtig schlau werd ich da nicht. Sie geben ja nichtmal an wieviel man für die Karte bezahlen muss...erst bestellen und dann wird man schon sehen, find ich bißchen komisch. Ich glaub, ich werd mal paar Fragen "sammeln" und denen ne mail schicken oder so...
Mich reizt eben nach wie vor der Fakt, dass ich unterwegs Geld von meinem Konto auf die karte laden kann ohne dass meine Eltern es auf ihrer Kreditkarte sehen...einmal paar Jahre unabhängig, will ich nicht wieder "kontrolliert" werden und erklären müssen warum ich wann wieviel bezahlt habe. Horrorvorstellung :x !
"Equal goes it loose" ;) (only Germans will understand, sorry...)

2006 Pine Tree Camps, Florida
2007 hey-ho....I'm heading back to camp!

 
Beiträge: 147
Registriert: 26 Jan 2006 20:37
Wohnort: Germany, MAY - AUG Boca Raton FLORIDA

Beitrag von gaby » 28 Feb 2006 21:21

Sooo, ich habe gerade mit dem Kundenservice von AmEx wegen der TC-Card gesprochen. Und es wurde mir so einiges klar...es scheint doch eine gute Alternative zur Kreditkarte zu sein.

:arrow: man muss die TCC bei seiner "Hausbank" bestellen, ist bei mir Sparkasse
:arrow: die Karte erstellen lassen/beantragen kostet 20 Euro, ABER zur Zeit beteiligt sich die Sparkasse an so einer Aktion: ab einem Erstaufladewert von 750 Euro bekommt man extra nochmal 50 Euro als "Bonus" und muss die 20 Euro Erstellgebühr NICHT zahlen...sprich: 70 Euro "gespart".
:arrow: laut Aussage des Kundenservice könnte man auch problemlos mit der Karte einen Kaffee für 80 Cent bezahlen...eventueller Ärger, das kleine Beträge nicht gezahlt werden können (wie bei den Cheques), entfällt somit und ist bei AmEx auch nicht bekannt. Die TCC funktioniert sozusagen wie ne Kreditkarte.
:arrow: Auszahlungen an US-Geldautomaten kosten ca. 2,50 bis 3 Euro Gebühren
:arrow: ist nach der Reise noch Geld auf der Karte kann man sich das Geld NICHT auszahlen lassen, man kann es auf sein Konto rückbuchen lassen, aber auch gegen Gebühr ähnlich wie beim Geldabheben am Automaten.... :arrow: also besser nur soviel aufladen wie man auch verbrauchen kann (gegen Ende)

So, mein Fazit...eine Frage bleibt: kann ich mit der Karte auch über Internet Flüge buchen? Mhm, kann ja morgen nochmal anrufen :D

Ich glaub, ich werd doch mal zur Sparkasse gehen und wegen einer TCC nachfragen...hat mich irgendwie überzeugt!
"Equal goes it loose" ;) (only Germans will understand, sorry...)

2006 Pine Tree Camps, Florida
2007 hey-ho....I'm heading back to camp!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 113
Registriert: 04 Dez 2004 12:47
Wohnort: Stuttgart, BW

Beitrag von Michi » 01 Mär 2006 02:19

hi gaby, hört sich doch gut an! aber die sache mit den flügen würd mich dann auch noch interessieren, weil dann bräuchtest du ja ne "richtige" kreditkartennummer..

Aber notfalls kannst du das ja auch über papas karte machen, von den flügen darf er ja bescheid wissen ;-)

 
Beiträge: 147
Registriert: 26 Jan 2006 20:37
Wohnort: Germany, MAY - AUG Boca Raton FLORIDA

Beitrag von gaby » 01 Mär 2006 09:41

@Michi
genau...die Flüge sind schon ok wenn die über Papas Karte laufen würden :D hauptsache ist ja, dass ich den Rest nicht "rechtfertigen" muss :oops:
"Equal goes it loose" ;) (only Germans will understand, sorry...)

2006 Pine Tree Camps, Florida
2007 hey-ho....I'm heading back to camp!

 
Beiträge: 1
Registriert: 02 Mär 2006 10:24

Beitrag von Texasrose24 » 03 Mär 2006 09:35

Hallo
also ich kann nichts dazu sagen, wie diese Karte in Amerika funktioniert, aber mein amerikanischer Verlobter hat sie und wollte sie benutzen, als er hier in Deutschland war, und das stellte sich dann schonmal als recht problematisch raus, da man sie zum Geld abheben nur bei bestimmten Banken benutzen konnte, was irgendwie fast nie die waren, zu denen wir gegangen sind und die Sache auch relativ unflexibel macht, und im Laden haben wir es dann schon gar nicht mehr versucht. Das mit dem Aufladen hat auch nie geklappt, denn die Telefonnummer die er dazu hatte, hat immer kein Anschluss unter dieser Nummer gesagt, und im Internet hat es auch nicht funktioniert, sprich das war dann halt auch mehr so benutze das was auf der Karte drauf ist und dann wars dann auch.
Ich weiß wie gesagt nicht ob die Sache in Amerika besser funktioniert, aber ich denke wenn man da auch von bestimmten Bankfilialen abhängig ist, ist das auch nicht so prima, denn also zumindest bei mir im Camp gab es im nächst größeren Ort nur eine Bank.
Ich muss allerdings auch sagen, das man während der Zeit im Camp an sich wirklich gar kein Geld braucht, wichtig wird es dann halt nur für das Reisen hinterher, und da ist eine Visa karte wirklich total praktisch, da man ja Flug und Hotel und alles meißt eh über das Internet bucht. Und für Bargeld so zwischendurch würd ich mich an deiner Stelle eher so bei einigen Banken hier erkundigen, zum Bespiel gibt es von der Postbank ein Konto von dem man 3 mal im halben Jahr für umsonst in den USA Geld abheben kann, die Deutsche Bank hat auch Partnerbanken in den USA, und mit einem Konto bei der Citybank kannst du bei jeder Citybank Filiale in America für umsonst Geld abheben, und die gibt es dann beim Reisen auf jeden Fall in jeder etwas größeren Stadt.
Also wie gesagt, ich kann die TCC nicht empfehlen.

 
Beiträge: 147
Registriert: 26 Jan 2006 20:37
Wohnort: Germany, MAY - AUG Boca Raton FLORIDA

Beitrag von gaby » 05 Mär 2006 17:19

Ich war bei meiner Bank und siehe da...AmEx sagt zwar dass ich sie über meine Bank kriegen könnte, aber meine Bank hat sie gar nicht im Angebot, weil es hier wohl eher eine "ländliche Gegend" ist und da die Nachfrage nicht gegeben wäre... :(

Also werde ich mir jetzt doch eine Kreditkarte holen (Visa wahrscheinlich), angeblich gäbe es da wohl auch keine Probleme wegen Student sein...na mal sehen... :?
Ach ja, Travelers Cheques werd ich mir auch ein paar holen, aber nicht viel...

@Texasrose24
Mhm, hab ich auch gedacht, dass man während des Camp kaum Geld braucht, aber bei meinem Glück bin ich in einem Tagescamp gelandet wo wir counselor die Abende und Wochenenden frei haben. Diese Freizeit ist dann fast schon wie "Reisezeit"...mir wurde empfohlen ca. $2.000 einzuplanen....Florida wäre damit "bereist". :D 8)
"Equal goes it loose" ;) (only Germans will understand, sorry...)

2006 Pine Tree Camps, Florida
2007 hey-ho....I'm heading back to camp!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4228
Registriert: 31 Jul 2004 15:31
Wohnort: Seit April 2014 Wharton, NJ

Beitrag von Anja » 11 Sep 2007 09:13

Ich hole das Thema mal gerade hoch...
hab erstmal meine Links oben ueberprueft - danke AIFS, das ihr all die Infos geloescht habt :evil:


Hab gerade beim ADAC fuer Mitglieder folgendes gefunden:
American Express Travelers Cheques
American Express Travelers Cheques


Travelers Cheques sind auf Reisen die sichere Ergänzung für Ihre Reisekasse in Papierform – mit allen bekannten Vorteilen:
– Sicherer als Bargeld
– Bequem einsetzbar
– Einfach einzulösen
– Unbegrenzt lange gültig

Nutzen Sie jetzt Ihren Vorteil:
Sie bestellen American Express Travelers Cheques in den Währungen Euro und US-Dollar entgeltfrei. Ab einem Kaufwert von 750 Euro bzw. dem Gegenwert entfällt zusätzlich der Lieferkostenanteil in Höhe von 5 Euro.

Überzeugen Sie sich selbst:

* Sie erhalten ein bequemes und sicheres Reisezahlungsmittel,
* sparen als ADAC-Mitglied bares Geld und
* bekommen Ihre Bestellung bequem direkt nach Hause oder ins Büro geliefert.



Ihr Vorteil

Als ADAC-Mitglied sparen Sie jetzt
die 1 % ige Verkaufsgebühr.
Ab einem Bestellwert von 750 Euro bzw. dem Gegenwert sparen Sie außerdem die Liefergebühr von 5 EUR.
Wählen Sie Ihr Vorteilspaket gleich aus:
- US-Dollar Travelers Cheques Pakete* im Wert von 500, 1.000, 1.500 und 2.500 US-Dollar
- Euro Travelers Cheques Pakete* im Wert von 500, 750, 1.000 und 1.500 Euro


*Lieferkostenanteil 5 Euro bei Kaufwert unter 750 Euro oder dem Gegenwert.



So geht´s

Bestellen Sie jetzt: einfach und direkt
Travelers Cheques über SSL-Sicherheitssystem HIER ONLINE BESTELLEN oder

1. Wählen Sie auf dem Bestellformular zum downloaden Ihr Vorteilspaket aus.
2. Faxen Sie das ausgefüllte Formular bis 10 Tage vor Reisebeginn an 069 9797-2943 oder senden Sie es per Post an American Express Int., Inc., Abt. TCPS, Theodor-Heuss-Allee 112, 60486 Frankfurt am Main.
3. Die Schecks senden wir Ihnen in der Regel binnen fünf Tagen nach Bestelleingang zu.
4. Sie können wählen, ob der Kurier zu Ihnen nach Hause oder ins Büro kommt (Mo. – Fr. 8.30 – 18.30 Uhr, der Kurier kommt bis zu zwei Mal an zwei aufeinander folgenden Werktagen).



Mehr Infos

Weitere Informationen zu Travelers Cheques erhalten Sie unter
http://www.americanexpress.de/travelerscheques
oder über diese Hotline:
0180 5 516 516 (14 Cent/Min. aus dem Festnetz der T-Com), Mo, Di, Do von 8:30 bis 17:30 Uhr, Mi und Fr von 8:30 bis 17 Uhr.

American Express Int., Inc. - Theodor - Heuss-Allee 112 D-60486 Frankfurt am Main


Bestellformular hier herunterladen

Download


Quelle: http://www.adac.de/Mitgliedervorteile/D ... geID=30936
Viele Gruesse,
Bild Anja (Forummama)

2014-? Wharton, NJ
2006-2014 Stuttgart
2006 Point Pleasant, NJ
1999/00 AuPair 4 Kids in Toms River,NJ
Home Rheinbreitbach

Webseite meines AuPair-Jahres und vielem mehr


Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast