AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

kulturschock?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1455
Registriert: 08 Okt 2008 19:18
Wohnort: 28215 Bremen

Re: kulturschock?

Beitrag von timtony » 02 Mär 2011 18:37

@ richi: so ist's richtig!...

ihr seid ja schliesslich in den usa um was neues kennen zu lernen und nicht ständig an back to the roots zu hängen... es weiss das es nicht immer einfach ist aber macht das beste aus eurem jahr denn es geht viel zu schnell um!!! :)
High School USA RETURNEE 09/10

coverboy HS broschüre 11/12

fragen? -> einfach melden! (

 
Beiträge: 52
Registriert: 28 Mär 2011 10:00

Re: kulturschock?

Beitrag von tagtraeumer » 28 Mär 2011 11:56

Einen wirklichen Kulturschock hatte ich nicht :) Natürlich braucht man erstmal eine Weile, bevor man sich in seiner neuen Umgebung wohlfühlt und sich richtig eingelebt hat, aber das ist ja normal. Meine Gastfamilie hat eigentlich auch immer gesund gekocht (wenn man es so nennen konnte ^^) und das einzig ungesunde Essen habe ich in der Schule bekommen..von daher :D Naja und die Kultur der Amis und der Deutschen unterscheidet sich ja nun nicht so dramatisch :roll:

 
Beiträge: 1
Registriert: 07 Aug 2011 16:09
Wohnort: München

Re: kulturschock?

Beitrag von Parfumuer » 07 Aug 2011 16:17

Ich kann mir gut vorstellen das die Umgewöhnung eine große Herrausforderung darstellt, aber ich würde die dinge so nehmen wie Sie sind und nicht krampfhaft versuchen dir die Erinnerungen an die Heimat in dieser Zeit hochzuhalten, sonst wird es nur noch schwieriger sich einzuleben.
viele grüße und viel glück

Benutzeravatar
 
Beiträge: 109
Registriert: 27 Mai 2010 13:58
Wohnort: Bad Segeberg

Re: kulturschock?

Beitrag von Alex28 » 29 Sep 2011 00:57

um das thema hier mal wieder aufzugreifen...

ich bin jetzt ziemlich genau 3 Wochen hier (okay das ist nicht wirklich lange...) aber mir ging es hier von der ersten Sekunde an total schlecht :(
Die erste Woche war der Horror! Ich konnte nichts essen, nicht schlafen und hab immer und überall nur geheult...
Es ist zwischenzeitlich auch mal etwas besser geworden, aber richtig gut geht es mir nicht :( Ich mache eigentlich auch total viel, und versuche immer mich abzulenken, aber das funktioniert alles nicht.
Ich weiß nicht, ob das nur der Kulturschock ist, oder ob ich das alles einfach nur total unterschätzt habe.
Am liebsten würde ich zurück!! Ich kann mir einfach nicht vorstellen, hier 10 Monate zu leben!

An die, die das Jahr schon hinter sich haben, war es bei euch auch so schlimm?
Würde mich sehr über eine Antwort freuen!
LG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Registriert: 14 Jun 2011 08:43
Wohnort: Landkreis Karlsruhe bzw. Washington D.C.

Re: kulturschock?

Beitrag von Dennis94 » 30 Sep 2011 00:43

Alex28 hat geschrieben:ich bin jetzt ziemlich genau 3 Wochen hier (okay das ist nicht wirklich lange...) aber mir ging es hier von der ersten Sekunde an total schlecht :(
Die erste Woche war der Horror! Ich konnte nichts essen, nicht schlafen und hab immer und überall nur geheult...
Es ist zwischenzeitlich auch mal etwas besser geworden, aber richtig gut geht es mir nicht :( Ich mache eigentlich auch total viel, und versuche immer mich abzulenken, aber das funktioniert alles nicht.
Ich weiß nicht, ob das nur der Kulturschock ist, oder ob ich das alles einfach nur total unterschätzt habe.
Am liebsten würde ich zurück!! Ich kann mir einfach nicht vorstellen, hier 10 Monate zu leben!

Bin zwar immernoch in den USA aber ich muss sagen, das ich dich leider nicht verstehe. :?
Meine Familie ist genial, die Umgebung ist schön und in der Schule habe ich schon einige Freunde gefunden... :D

Gut die Schule ist evtl. etwas schwierig aber ich könnte nicht sagen, dass ich hier weg will.
Habe aber auch manche Momente an dennen mir die "alte" Familie von Deutschland fehlt. :D

Warum geht es dir den so schlecht?
(Wenn du willst kannst du mir auch eine PN schreiben) :wink:
Selbst erstellte Software und Apps von mir auf STUDWARE

Tutorials und Trailer findest du auf meinem YouTube Kanal!
Alle selbst programmierten Apps für Android Geräte findest du im Google Play Store!

 
Beiträge: 120
Registriert: 28 Jul 2009 12:58
Wohnort: nähe von Trier

Re: kulturschock?

Beitrag von alina. » 01 Okt 2011 10:00

@ alex28:

Also bin ich vor gut 3 Monaten zurückgekommen und kann dich beruhigen! Mir ging es in den ersten Wochen nicht viel besser. Meine Gastfamilie war/ist super und haben auch viel mit mir gemacht, aber das hat damit ja gar nichts zu tun. Als die Schule dann nach ein paar Wochen angefangen hatte, ging es mir automatisch besser, weil ich einen geregelten Tagesablauf hatte und Freunde gefunden habe. Danach hatte ich eigentlich kaum mehr Heimweh und wollte auch am Ende gar nicht mehr zurück nach Deutschland. Also halte durch!!! Es wird garantiert besser werden und dann wirst du merken, dass die 10 Monate wie eine Sekunde vorbeigehen!!!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 109
Registriert: 27 Mai 2010 13:58
Wohnort: Bad Segeberg

Re: kulturschock?

Beitrag von Alex28 » 12 Okt 2011 05:05

Naja, was sind denn ein paar Wochen??
Ich fühle mich jetzt nach 5 Wochen immer noch genauso schlecht wie von der ersten Sekunde an...
Meine Schule hat schon in der ersten Woche angefangen und ich hab auch schon Freunde dort und bin auch fast jeden Tag unterwegs, aber das hilft alles nicht! :/
Sobald ich zu Hause bin, geht es mir wieder richtig schlecht. Ich kann einfach nicht mehr im Moment!!!
Ich weiß, dass ich das hier durchziehen werde, egal was kommt, weil ich alleine wegen des ganzen Geldes und Aufwands nicht zurück könnte.

Ich glaube das liegt an der Gastfamilie, obwohl wir immer richtig viel machen, und die sich richtig um mich kümmern, aber mir fehlt halt irgendwas.
Das Problem ist nur, ich will hier aus der Umgebung nicht weg wegen Schule und meinen Hobbys und den Freunden. Aber wenn ich an der Schule bleiben würde, würde ich meine jetzige Gastmutter zu oft sehen...
Das ist so ein verdammtes Dilemma! Egal was ich mache, es ist falsch.
Dabei will ich doch auch einfach nur irgendwann sagen könne, dass das die beste Zeit meines Lebens war! :'(

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Registriert: 14 Jun 2011 08:43
Wohnort: Landkreis Karlsruhe bzw. Washington D.C.

Re: kulturschock?

Beitrag von Dennis94 » 12 Okt 2011 23:10

Alex28 hat geschrieben:Sobald ich zu Hause bin, geht es mir wieder richtig schlecht. Ich kann einfach nicht mehr im Moment!!!
Ich weiß, dass ich das hier durchziehen werde, egal was kommt, weil ich alleine wegen des ganzen Geldes und Aufwands nicht zurück könnte.
Ich glaube das liegt an der Gastfamilie, obwohl wir immer richtig viel machen, und die sich richtig um mich kümmern, aber mir fehlt halt irgendwas.
Das ist so ein verdammtes Dilemma! Egal was ich mache, es ist falsch.
Dabei will ich doch auch einfach nur irgendwann sagen könne, dass das die beste Zeit meines Lebens war! :'(

Hi Alex28,
hört sich ja richtig traurig und verzweifelt an. :(
Hast du dir schon mal überlegt, dass du das Thema mit der Gastfamilie oder deinem LC ansprichst.
Denke es wird schwierig am Anfang aber wenn sie dich erstmal verstehen, können sie dir vielleicht helfen. :D

Hoffe ich konnte wenigstens etwas helfen.... :wink:
Selbst erstellte Software und Apps von mir auf STUDWARE

Tutorials und Trailer findest du auf meinem YouTube Kanal!
Alle selbst programmierten Apps für Android Geräte findest du im Google Play Store!

 
Beiträge: 5
Registriert: 21 Aug 2013 11:23

Re: kulturschock?

Beitrag von TommyB » 21 Aug 2013 14:01

Ich denke jeder erlebt einen kleineren oder größeren Kulturschock, wenn er eine lange Zeit im Ausland lebt! Hatte ich auch, als ich in Amerika war! Ich konnte gar nicht verstehen, dass die da alle nicht kochen, nur Fastfood essen und nicht mal laufen... Damit muss man sich arrangieren und klarkommen, aber ich fands es wirklich ätzend!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 26
Registriert: 03 Jan 2013 08:04

Re: kulturschock?

Beitrag von svenbra » 22 Mär 2015 19:10

Tagchen,

wenn ich ehrlich bin, so habe ich in noch keinem Land so einen wirklichen Kulturschock erlebt. Eher im Gegenteil, oft war ich absout davon begeistert, wie die anderen Kulturen so ticken, was sie essen etc.

Gerade beim Essen finde ich die exotische Kost oft wesentlich anspruchsvoller und köstlicher als die deutsche. Bei http://www.tauchurlaubmalediven.com/fis ... %ADregion/ habe ich mich zum Beispiel erst die Tage mal darüber informiert, was ich bei meinem nächsten Aufenthalt auf den Malediven kulinarisch erwartet und ich bin von den Fisch Spezialitäten jetzt schon absolut angetan.
Jeder Mensch bereitet auf irgendeine Art Vergnügen. Der Eine wenn er einen Raum betritt, der Andere wenn er ihn wieder verlässt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8
Registriert: 25 Feb 2016 09:14

Re: kulturschock?

Beitrag von Reisebiene » 25 Feb 2016 10:27

Ich gehe im August für ein Jahr nach Phoenix, Arizona. Bin auch schon sehr gespannt wie das wird und freue mich sehr, bin aber auch schon ganz schön aufgeregt. Ich denke schon, dass es ein Kulturschock werden wird. Gerade die Südstaaten sollen ja von der Mentalität und den Leuten her doch sehr anders sein als der Norden.
"It is good to have an end to journey toward; but it is the journey that matters, in the end."

Ernest Hemingway

 
Beiträge: 2
Registriert: 06 Mär 2016 13:48

Re: kulturschock?

Beitrag von xulli » 06 Mär 2016 13:52

Also ich habe mich damals total schnell eingelebt! Die Leute waren sehr toll und offen! Ich war auf einer Highschool for the Arts und sowohl die Schüler, die Lehrer als auch meine Gastfamilie waren spitze! Ich werde die im Sommer auch wieder besuchen!
So anders ist es gar nicht in den USA, als bei uns!
Außer man ist vielleicht in Texas o.ä. aber generell, wenn man etwas offen ist und das ist man, wenn man schon auf Austausch geht, solllte das kein Problem sein!

 
Beiträge: 11
Registriert: 18 Jul 2016 15:17

Re: kulturschock?

Beitrag von clara123 » 21 Jul 2016 15:36

maggie130 hat geschrieben:hey leute,
ich hab mich gerade angemeldet für ein jahr in den USA und was mich mal interessieren würde, was genau ist ein Kulturschock? Hatten die die schon ein Auslandsjahr gemacht haben, einen Kulturschock? Wie wirkt sich so etwas überhaupt aus?
ich weiß, ist vielleicht ne doofe frage :oops: , aber um antworten würde ich trotzdem bitten


Hallo,

also das "(beim unmittelbaren Kontakt mit einer fremden Kultur) schreckhaftes Erleben der Andersartigkeit der durch die fremde Kultur erlebbaren Realität" steht im duden :) aber kulturschock in den usa muss nicht sein. ist ja "westlich".. je nachdem, wo du bist, kann es natürlcih sein, dass sich deine umgebung vollkommen von deiner jetzigen unterscheiden wird. aber dieses risiko hast du eher in "armen" europ. ländern und in asien, afrika, etc

LG

 
Beiträge: 47
Registriert: 12 Mär 2013 13:00

Re: kulturschock?

Beitrag von westermann » 12 Apr 2017 17:00

Grüß Gott!

Also auch wenn es das eine oder andere nicht geben mag, was wir hier in Deutschland und Österreich kennen, aber einen echten Kulturschock erlebt man dort meiner Meinung nach nicht.

Das war bei mir damals von der Kultur her dann doch eher ein "Schock" als wir damals da eine Safari durch Kenia gemacht hatten und zwischendurch eben auch was von der kenianischen Kultur mitbekommen hatten.

Es ist jetzt nichts Negatives, aber eben halt auch nicht mit Deutschland zu vergleichen.

 
Beiträge: 1
Registriert: 31 Mai 2017 20:27

Re: kulturschock?

Beitrag von juergen79 » 31 Mai 2017 20:38

Ich war vor einiger Zeit auch für ungefähr 2 Jahre in Kalifornien bei einer Gastfamilie und habe sehr positive Erfahrungen gemacht. Generell waren die Leute in Kalifornien wesentlich entspannter als in Deutschland.

Einen Kulturschock habe ich nicht erlebt und ich vermute auch nicht das jemand dort einen erleben wird. Natürlich ist vieles anders aber es gibt auch viele Dinge die ähnlich sind wie bei uns. Wer sich ein wenig vorbereiten möchte sollte auf jeden Fall auf https://www.westkueste-usa.net/erstbesuch/ vorbei schauen. Dort wird eine Menge über den Erstbesuch berichtet, unter anderem auch über die generelle Mentalität der Amerikaner.

Vorherige

Zurück zu USA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste