AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

Hilfe!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 109
Registriert: 27 Mai 2010 13:58
Wohnort: Bad Segeberg

Hilfe!

Beitrag von Alex28 » 11 Jan 2012 08:50

Hey, ich bräuchte mal eure Hilfe!
Also ich bin jetzt schon seit etwas mehr als 4 Monaten hier in den USA und irgendwie bin ich immer noch nicht richtig glücklich mit allem.
Oder eher gesagt mit meiner Gastfamilie. Schule, Freunde, Hobbies, alles ist richtig super!!
Nur wenn ich "zu hause" bin geht es mir immer schlechter...
Ich wohne momentan alleine mit meiner Gastmutter (27) weil ihr Mann in der Army ist und erst im März wieder kommt.
Da sie keine Kinder bekommen können hat sie gerade ein 2 Monate altes Pflegekind.
Eigentlich ist sie super nett, und wir unternehmen ziemlich viel!!
Aber das ist alles nur oberflächlich... Ich kann mit ihr über nichts so richtig reden, weil sie das Thema dann immer auf sich lenkt oder mich dann ignoriert. Und ich habe auch nie das Gefühl so richtig gerne gemocht zu werden. Ich helfe ziemlich viel im Haushalt, vor allem seit wir das Baby haben. Sie nimmt dabei überhaupt keine Rücksicht auf mich, ob ich das wirklich will oder ob ich Zeit habe. Dann stelle ich meine Hobbies eben hinten ran...
Und im Nachhinein kommt nicht mal ein "Danke". :(
Außerdem komme ich auch oft nicht mit ihrer Art klar, sie will immer im Mittelpunkt stehen.
Es interessiert sie nicht wenn ich was zu sagen habe. Deutschland interessiert sie nicht und auch nicht was ich so mache... Sie fragt auch nur ganz selten wie es mir überhaupt geht.
Ich denke sie macht das nicht absichtlich, aber ich komme damit einfach nicht klar!
Ich habe schon versucht mit ihr zu reden, aber sie will mir ja nicht zu hören.
Mein LC gibt mir auch nur alleine die Schuld daran... Langsam glaube ich das sogar auch!!

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, ob ich wechseln soll oder nicht. Wir haben viel Spaß zusammen und ich sehe ganz viel, aber es ist nicht die Art von zusammenleben die ich mir vorgestellt habe, und ich weiß nicht mal ob ich das hinterher die "Beste Zeit meines Lebens" nennen könnte :(
Und wenn ich wechseln wollte wüsste ich auch nicht wie, ohne die unterstützung von meinem LC....

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, das wäre super lieb!!
Vielen Dank! (Wenn auch nur fürs zuhören)

LG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Registriert: 14 Jun 2011 08:43
Wohnort: Landkreis Karlsruhe bzw. Washington D.C.

Re: Hilfe!

Beitrag von Dennis94 » 14 Jan 2012 04:41

Hi Alex28,
oh, dass tut mir wirklich im Herzen weh, wenn ich wirklich so etwas verzweifeltes lesen muss.
Also als erstes ist es nicht deine Schuld, auch wenn es dein LC behauptet.... (Lass dich nicht unterbuttern) :wink:
Die Familie hat die ausgesucht und ich denke, dass du die Familie schon magst, es ist einfach nicht wirklich 100%.
Ich denke wirklich, dass du mal mit deiner Gastmutter unter 4 Augen reden musst.
Frag sie doch einfach mal ganz höfflich, ob sie etwas belastet, kann ja evtl. sein.
(evtl. hat sie ja Angst um ihren Mann im Krieg?) Und dann schau auchmal dass die im
Laufe des Gesprächs wirklich von ihren Dingen auf deine Sachen eingehen kannst.
Denn es kann aus meiner Sicht einfach nicht sein, dass die auf deine kleine Schwester
aufpassen musst (24 Stunden - nichts gegen ein bisschen Zeit für Geschwister aber nicht immer!) denn
schließlich willst auch du deine Habbies weiter ausüben....

Solltest du mehr Vorschläge wollen, schreib mir doch einfach mal eine Private Nachricht oder
einen erneuten Eintrag hier im Forum....
:D
Selbst erstellte Software und Apps von mir auf STUDWARE

Tutorials und Trailer findest du auf meinem YouTube Kanal!
Alle selbst programmierten Apps für Android Geräte findest du im Google Play Store!

 
Beiträge: 9
Registriert: 06 Jan 2011 12:34

Re: Hilfe!

Beitrag von Lexi » 16 Jan 2012 16:03

Hi!
Ich bin jetzt auch schon ungefähr 5 Monate hier. Die ersten drei waren mit Sicherheit die schwersten meines Lebens, weil meine Gastfamilie einfach schrecklich war! Ungefähr wie du deine beschreibtst. Ich hatte eine 31-jährige Gastmutter und eine neun jährige kleine Gastschwester. Beide waren ziemlich uninteressiert an mir und meiner Kultur und ich kam mir total unwillkommen vor! Meine Gastmutter hat immer gearbeitet (in der Woche und am Wochenende), deswegen haben wir nie was unternommen. Außerdem hatte sie kein Geld. Ich hab mir in den drei Monaten meistens Frühstück, Lunch und Dinner selber bezahlt. Meine Gastfamilie war einfach total ungeeignet! Im Nachhinein glaube ich, dass ich nur da war, weil meine Gastmum einen günstigen Babysitter brauchte. Am Wochenende musste ich nämlich immer zu hause bleiben und auf meine Gastschwester aufpassen!
Dazu kam noch, dass die Gegend einfach gefährlich war. Zuerst musste ich sogar die Schule wechseln, weil die einfach zu ****** war. Ich kam auf eine Schule, die weiter weg lag. Ich kam immer erst im Dunkeln nach Hause und ich hatte immer riesen Angst durch diese Gegend zu gehen, um nach Hause zu kommen. Und diese Gegend war wirklich wirklich wirklich gefährlich! Man sah die Armut, alles war dreckig und herunter gekommen. Vor einer Woche war die Beerdigung von einem Jungen auf meiner Schule, der auf einer Party erschossen wurde, in der Stadt in der ich gelebt habe!
Ich hatte das große Glück, dass mich meine LC einfach total unterstützt hat! Erst mit dem Wechsel der Schule und dann noch mit dem Gestfamilienwechsel.
Und jetzt ist einfach alles perfekt. Meine Gastfamilie ist einfach besser, als ich es mir hätte wünschen können. Ich hab sie nicht von der Organisation bekommen, sondern sie über drei Ecken selber kennen gelernt und sie wollten mir helfen! Ich habe jetzt zwei Gastschwestern (16 und 18) und einen Gastbruder (14). Alle sind einfach total nett zu mir und sind auch interessiert! Jeden Tag sind Freunde da und das Haus ist einfach immer voll. Ich wohne in einer anderen Stadt, die viel sicherer und normaler ist. Mein Gastvater steht jeden morgen zwei Stunden eher auf, um mich zur Bahnsation zu fahren! Und am Wochenende habe ich endlich Zeit für meine Hobbys, mich mit Freunden zu treffen, usw., weil ich hier ja nicht als Babysitter ausgenutzt werde!
Was ich damit sagen will, ist, dass du auf jeden Fall wechseln solltest. Deine Eltern haben eine Menge Geld dafür bezahlt, dass du das beste Jahr deines Lebens hast. Natürlich kannst du in deiner Familie bleiben und dich bis zum letzten Tag unwohl fühlen, aber davon hast du ja nichts! Verändere was und genieße den Rest deines Auslandsjahres! Zuerst wollte ich auch nichts verändern, weil ich Angst hatte, dass alles schlimmer wird. Aber ich hatte das große Glück, dass mich meine Freunde und sogar meine LC dazu gedrängt hatten, die Veränderung zu wagen. Aber warte nicht, bis die Organisation dir eine neue Gastfamilie sucht, frag deine Freunde, ob sie ihre Freunde, Nachbarn, Bekannte oder in ihrer Kirche nachfragen, ob dich jemand aufnehmen kann. Oder vielleicht nimmt dich ja sogar einer deiner Freunde auf!
Ich hab das so gemacht und am Ende hatte ich ungefäht fünf Familien, die mich aufgenommen wollten.
Also gib dich nicht einfach mit deiner Situation zufrieden, sondern fang an etwas zu verändern!


Zurück zu USA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste