AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

hilfe

 

hilfe

Beitrag von Evy » 17 Okt 2005 11:32

Hey! ich würde mich gern für ein schulhalbjahr in canada bewerben. Ich wollte fragen ob es soooo entscheidend ist, dass man in zuhause in vielen clubs ist oder sehr sozial angagiert ist oder ob man auhc an einem highschool jahr teilnehmen kann ohne ein großartiger sportler/musiker etc zu sein. ich persönlich bin weder in einem sportclub noch nehme ich musikunterricht. ich spiel einfach so klavier und mache mit freunden sport.
und das nächste wäre das zeugnis. wie wahrscheinlich ist es genommen zu werden, trotz 4er im zeugnis?!
ok.. das wars, ich hoff ihr könnt mir helfn!
thx!

 

Beitrag von Jule nE » 17 Okt 2005 12:48

also ... wo wird das denn gefragt ob du dich sehr viel engagierst?
ich bin zwar in spanien, aber glaub kaum dass du um nach kanadazu gehen total sozial engagiert un was weis ich sein musst

ausser wenn du dich fuer ein stipendium bewirbst...

genauso mit den noten, wie ist denn dein gesamtdurchschnitt?? von mir haben die mein zeugnis eh erst nahcdem ich angenommen war sehen wollen von daher... ich hatte aber auch 4er drinne glaub ich... in mathe und physik.
wenn du allerdings ne 4 in englishc hast koennte es was schwerer werden denk ich mal

lg Jule

 

Beitrag von Evy » 17 Okt 2005 15:59

okay...dann bin ihc ja beruhigt.
naja, ich hatte in mathe physik latein und bio ne 4. deswegn wollt ich halt mit der bewerbung bis zum nächstn zwischnzeugnis wartn, weils bei mir jetz viel besser aussieht! aber du meinst dass das nicht entscheidend ist?!
auf was achten die sonst so?! muss ich irgndwas bestimmtes erfülln?!

 
Beiträge: 170
Registriert: 10 Feb 2005 15:17
Wohnort: Daaden/Oklahoma, Tahlequah 2005-2006

Beitrag von Jenny15 » 17 Okt 2005 23:04

die sehen das zeugnis von vorher doch eh... :wink:
wirst schon genommen, ich wuerd mir da ma nicht so viele gedanken machen!!! :D :D

 

Beitrag von Gast » 18 Okt 2005 08:35

sei beim interview einfach ganz normal und nett , dann brauchst du dir eigentlich echt keine sorgen zu machen...

wuerd mir aber vorher schon in etwa ueberlegen was du zB auf die frage "wieso willst du grade nach kanada?" "was sind deine besten eigenschaften?" "wie reagierst du auf probleme" und aehnliches sagen willst. weil sonst bist du hinterher so aufgeregt (was du aber nicht sein brauchst ;-) ) dass du nimma richtig nachdenken kannst..

aber was ich damals auf englisch erzaehlt hab *lool*^bin aber trotzdem genommen worden , also :P

 

Beitrag von Gast » 18 Okt 2005 11:58

hi,
hatte auch ein paar 4en - auch in englisch - bin trotzdem genommen worden. die betreuerin bei der ich war, konnte die 4 in englisch gar nicht verstehen, sie meinte mein englisch wäre überdurchschnittlich gut. lol außerdem meinte sie noch, dass sie mit dem englisch-lehrer sprechen würde, wenn der mir ne schlechte beurteilung ausstellt.
mein ds war auch nur 3,1 oder so. ich glaube man wird erst mal angenommen und dann entscheidet die betreuerin im persönlichen gespräch. bin jetzt seit 2 1/2 monaten in usa und es läuft perfekt. übrigens, das letzte zeugnis von der 10 wollte keiner mehr sehen.

 
Beiträge: 554
Registriert: 14 Feb 2005 20:50
Wohnort: Bonn, ab September Valsequillo (de Gran Canaria)

Beitrag von Jessa » 18 Okt 2005 18:58

@guest das keiner dein letztes zeugnis sehen wollte liegt daran dass du im august abgeflogen bis. ich habe 2 tage vor abreise noch mien zeugnis einreichen muessen... aber egal wie das gewesen waere, das haette auch nichts an meiner definitiven ausreise geaendert... nur meine schule hier wollte das unbedngt haben...

 

Beitrag von Evy » 18 Okt 2005 19:52

hmm..danke erstma :wink:
naja...okay, aber ich sehs kommen ich erd da bei dem interview soooooo nervös sein..uiuiui...und auf so fragen was mierne besten eigenschaften sin..kann ich nich soo viel sagn...und wie ihc mit problemen umgeh..naja, ich versuch die halt zu lösn..^^
hmmm... wie läuft das da genau ab?! stelln die mir gleich fragen oder muss ich erst von mir aus irgndwas erzähln?!

 
Beiträge: 88
Registriert: 19 Okt 2005 09:07

Beitrag von racheengel » 19 Okt 2005 09:27

also ich hatte mich letztes jahr bei ner anderen orga für ein stipendium beworben und bei mir lief das so ab:
wir trafen uns in einer schule(war zum glück die,auf der ich gehe*g*)und eltern uns schüler wurden erstmal in unterschiedlichen räumen geschickt.mit den eltern wurden die finanziellen dinge geklärt und wir schüler kamen mit einem returnee in einen raum,dort hat sie uns fotos,bücher,jahrbücher,einfach alles mögliche gezeigt und uns alles auf englisch erzählt,wann der u-richt anfing etc.,anschließend konnten wir fragen stellen und uns die ganzen dinge,die sie mitgebracht hatte,ansehen,wir sollten noch einen brief schreiben an unsere zukünftigen gasteltern und der returnee sollte uns anschließend beurteilen..nacheinander wurden wir dann zum einzelgespräch aufgerufen,aber es war alles ganz locker,weil die frau genau meine englischlehrerin war(das wusste ich aber vorher nicht!!)und daher kannte sie mich auch schon und sie fragte mich zum bsp. was ich hobbymäßig mache schulisch und außerschulisch,wie ich in der schule vorankomme,was meine lieblingsfächer seien und warum ich unbedingt ins ausland gehen möchte,was an mir besonders is,meine eigenschaften und wie ich mit heimweh umgehen würde..joa das wars auch schon,ging in etwa 10-15 min.,ich kann nur sagen,ganz locker bleiben und dann wird das schon!viel glück!

 

Beitrag von Evy » 19 Okt 2005 13:17

na da haste aber sauviel glück gehabt^^ so mit deiner lehrerin und so.. wird bei mir ganz sicher nicht so sein, weils in meiner schule sowas garnicht gibt.und in dem bewerbungsformular in der broschüre steht dass ich unbedingt die zeugnisse aus den letzten 3 jahren mitschickn muss, also kopien halt...und..najaa...des letzte war nich soooo schölecht..aber die davor...sitzengeblieben bin ich nicht, abe ich war halt nich sooo der musterschüler... deswegn hab ich voll angst dass die mich nciht nehmen, dabei will ich doch unbedingt nach canada :(

 
Beiträge: 88
Registriert: 19 Okt 2005 09:07

Beitrag von racheengel » 19 Okt 2005 18:38

ich denke wenn das wirklich dein traum bzw. wunsch ist,also du WILLST das,dann kannst du das auch so rüberbringen und man merkt dir das ja auch an,da spielen die schulischen leistungen eher eine geringe rolle,die wollen nur sehen,dass du nicht versetzungsgefährdet bist und dich verständigen kannst,denk dir am besten schonmal antworten aus,dann musst du nicht solange überlegen beim gespräch!

 

Beitrag von Evy » 19 Okt 2005 19:11

jop! is mein GRÖßTER wunsch...*schwärmt*
hmmm...was sind da noch so für fragn, außer standard fragn wie " was sind deine eigenschaften" "warum willst du nach kanada" und " wie gehst du mit problemen um"?! weil..hmmm...bin soooo nervös!

 
Beiträge: 554
Registriert: 14 Feb 2005 20:50
Wohnort: Bonn, ab September Valsequillo (de Gran Canaria)

Beitrag von Jessa » 20 Okt 2005 19:09

deine einstellung zur kirche wird gefragt, halt ob du religioes bist und wie verhaelst du dich wenn deine familie sehr religioes ist und staendig in die kirche geht, dann noch wie du ueber ein double placement denkst, was du dir von dem Jahr versprichst, wie du ueber ein aeltere Ehepaar als Gasteltern denkst (im grunde genommen sind wir fast alle Familienkonstellationen durchgegangen) und ich wurde gefragt wie es bei mir zuhause so aussieht, wer bei mir im haus wohnt, ob wir regelmaessig was zusammen unternehmen und wenn ja was...

Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 15 Sep 2004 18:12
Wohnort: so Köln/bonn - ab Sept. Huelva

Beitrag von -Jule- » 21 Okt 2005 15:19

kommt auch auf den interviewer an...und ja dir werden fragen gestellt manchmal entwickelt sich daraus aber auch ein gespraech,also ist jetzt net so das gesagt wird"erzaehl mal was" und du keinen peil hast *g*
aber ist echt net schlimm...die wollen dir ja nix , die wollen nur sehen dass du net total arrogant oder gestoert oder du das gar nicht willst oder du komplett falsche vorstellungen hast.
aber hab noch von niemanden gehoert der bei aifs net angenommen wurde...
Siempre hay algo de locura en el amor; pero también siempre hay algo de razón en la locura

 
Beiträge: 88
Registriert: 19 Okt 2005 09:07

Beitrag von racheengel » 21 Okt 2005 18:11

logisch,die wollen ja auch das geld 8)

 

Beitrag von Evy » 24 Okt 2005 16:10

hmmm..okay=)
klingt ja garnet mal so kompliziert...dann werd ich mich wohl demnächst bewerben=) hbt ihr euch per i-net beworben, und wenn ja, musste man da auch die ganzn zeugnisse irgndwie mitschicken oder so?

 

Beitrag von Jule nE » 25 Okt 2005 08:47

ich hab mich letztes jahr per i-net beworben, meine zuegnisse musste ich dann erst einschicken als ich eh schon angenommen war *g*

 
Beiträge: 6
Registriert: 30 Dez 2010 14:10
Wohnort: nähe heidelberg

Re: hilfe

Beitrag von amelie' » 30 Dez 2010 15:01

hau rein
no risk...no fun

 
Beiträge: 7
Registriert: 19 Aug 2011 07:44

Re: hilfe

Beitrag von saacbeser » 14 Nov 2011 09:31

jop! is mein GRÖßTER wunsch...*schwärmt*
hmmm...was sind da noch so für fragn, außer standard fragn wie " was sind deine eigenschaften" "warum willst du nach kanada" und " wie gehst du mit problemen um"?! weil..hmmm...bin soooo nervös!

 
Beiträge: 8
Registriert: 29 Jul 2011 07:38

Re: hilfe

Beitrag von Vincentcnbres » 23 Aug 2013 03:02

hau rein


Zurück zu Kanada

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast