AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

Spanien o4|o5

Kannst du schon Spanisch oder willst du es in Spanien lernen?

Ja, ich kann Spanisch schon (gut).
3
11%
Ich beherrsche ein paar Grundzüge.
13
48%
Nein, ich hoffe es dort zu lernen!
11
41%
 
Abstimmungen insgesamt : 27

Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 15 Sep 2004 18:12
Wohnort: so Köln/bonn - ab Sept. Huelva

Beitrag von -Jule- » 28 Okt 2005 23:47

bin zwar 05/06er aber die page von meiner schule ist die: http://www.juntadeandalucia.es/averroes/pabloneruda/

zwar net soo toll...aber wenigstens etwas ;-)
Siempre hay algo de locura en el amor; pero también siempre hay algo de razón en la locura

 

Beitrag von Fran » 01 Nov 2005 10:53

Olaa!!!
k tal estais todos?
yo muy bien!! tenía solo 2 clases hoy y e sacado 13 punctos en mathe-lk!! jeje en espanyol no es tan bueno, 10....kería un 1... pero bueno, demasiadas faltas en escritura(?...fehlerquotient..)
@ chritian: no sé so podré venir por semana santa, mas seguro vendré en mayo...
al 25. 11. o 22.12. haré una fiesta por mi cumple! teneis k venir todos, eh!!
@ vivi: como fue x alli? k way k fuistes!! con la nicole ya hablé, paracía ,uy chulo!
besos !!
franzi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 15 Sep 2004 18:12
Wohnort: so Köln/bonn - ab Sept. Huelva

Beitrag von -Jule- » 01 Nov 2005 21:25

wie siehts denn so bei euch anderen in den spansichklausuren aus?
Siempre hay algo de locura en el amor; pero también siempre hay algo de razón en la locura

 
Beiträge: 83
Registriert: 07 Mai 2004 13:02
Wohnort: Naumburg

Beitrag von Rike » 05 Nov 2005 09:24

Ich schreib meine Klausur erst am Donnerstag, aber ansonsten hab ich gerade nen Durchschnitt von 14... also bin echt zufrieden :D

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Registriert: 05 Mai 2004 16:21
Wohnort: Bonn·Barcelona (04|05)

Beitrag von Christian » 05 Nov 2005 12:44

Okay, dann geb ich auch mal meinen Senf dazu:

Bei mir läufts bisher echt "bescheiden". Mein Mathe-LK ist verdammt kompliziert und dementsprechend ist auch die erste Klausur ausgefallen. Ansonsten hab ich noch nicht wirklich Noten erhalten...

Spanisch läuft jedenfalls perfekt, da hab ich auch immer nur 15, 14 oder auch mal 13 Punkte.

Hoffe, dass ich aus meiner "Ist-doch-alles-easy"-Haltung aus Spanien mal wieder rauskomme und dass die NRW-Landesregierung es endlich schafft unser Zentralabi richtig zu planen. Bei uns gehts rauf und runter :arrow: kein Wunder, dass wir in PISA in Deutschlands schlechtestes Land sind...



Christian
¡Nunca olvidaré mi vida española! ¡Todo aquí formará una parte muy importante de toda mi vida!

 

Beitrag von Gast » 06 Nov 2005 13:34

also ich bin noch in deutschland, fliege aber im januar und wollte mal wissen, ab wann irh eigentloich die klausuren mitgeschrieben habt? sofort ging ja wohl nicht oder?
und kommt man da automatisch in die oberstufe? wie lwaren die ersten tage ind er schule, hat man euch nett aufgenommen oder war es denen so ziemlich egal, besuch aus deutschland zu haben?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Registriert: 05 Mai 2004 16:21
Wohnort: Bonn·Barcelona (04|05)

Beitrag von Christian » 06 Nov 2005 14:53

Mmh. Also ich kann euch dazu ja noch was auf dem VBS erzählen :D , aber ich/wir (Vivi+Nicole ja auch) an unserer Schule wurden nur am Anfang wie Fremde behandelt.

Da konnten die Mitschüler und auch die Lehrer kaum was mit einem anfangen und der sofortige Austausch mit den Klassenkameraden trat auch nicht ein. Ich kann aber nur von meiner Erfahrung sprechen und ich war ja mit 2 weiteren (wie oben schon gesagt: Vivi und Nicole) von AIFS auf einer Schule. Das hat mir anfangs sicherlich ganz stark geholfen, da ich ja nicht gerade viel verstanden hab, später war es dann aber... naja, doch etwas hinderlich von den Spaniern ersteinmal als "Nicht-interessierter"-Deutscher abgestempelt zu werden. Da musste man erstmal beweisen, dass man am Austausch interessiert ist und dann wurde man auch wunderbar akzeptiert und aufgenommen.

Bei den Lehrern war das so, dass sie schon hilfsbereit waren, nur waren sie anfangs gar nicht drüber aufgeklärt, wer wir nun genau sind und was wir in ihrer Klasse zu suchen hatten. Als das Problem dann auch geklärt wurde, wurden wir tatsächlich - und das war auch gut so - wie jeder andere Schüler behandelt und haben in Sachen Benotung, Hausaufgaben und Klausuren auch keine Vorteile bekommen. Klar, dass man da am Anfang durch Examen durchrasselt, aber wer sich da ernsthaft bemüht, der kriegt auch das in den Griff.


Das war so weit meine Ansicht dazu.
Christian
¡Nunca olvidaré mi vida española! ¡Todo aquí formará una parte muy importante de toda mi vida!

 

Beitrag von Gast » 10 Nov 2005 16:12

halli hallo hab mich schon echt lange nicht mehr gemeldet,vergesse manchmalo dass es da ja noch das forum gibt,ausserdem bleibt mir kaum zeit um an den pc zu gehen... meine mutter hat schon wieder mal angedeutet dass ich nicht in einem hotel wohne... was das wohl heissen mg??? :lol: jeje
also bei mir laufen die meisten arbeiten ganz gut,spanisch bin ich voll mit zufrieden,wir haben einen ziemlich anspruchsvollen lehrer,machen fast mehr geschichte auf spansich und der will perfekt geschrieben und formulierte texte sehen...!! hab 13 punkte ich denke das ist super für seine maßstäbe,ausserdem besteht das leben nicht nur aus schule... jaja

@franzi ja war super toll in spanien obwohl ich ein bisschen enttäuscht war dass viele kaum zeit für mich hatten,teilweise lag es daran dass sie viele arbeiten geschrieben haben,aber ... naja aber dennoch war es richtig schön wieder dort gewesen zu sein,eigentlich alles wie immer!
wann feierst du deinen geburtstag? weiss nich ob ich kommen kann,ich hoffe aber können wir denn alle bei dir übrenachten,oder wird durchgefeiert??? heheh

an alle anderen muchos besos vivi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Registriert: 05 Mai 2004 16:21
Wohnort: Bonn·Barcelona (04|05)

Beitrag von Christian » 15 Nov 2005 14:59

Woaaah,

habt ihr auch alle die mail von Wolfgang erhalten? Habe gerade Juanes - Para Tu Amor gehört, als ich die mail von Wolfgang aufmache: Mann, hatte ich ne Gänsehaut!

Das hat mich echt mitgerissen. Die mail, wie er alle Emotionen, die man ja sonst mit keinem im Umfeld besprechen kann, auf einmal wieder auskramt.
Aber ehrlich, ganz klasse! Hat mich ehrlich stark berührt und nostalgische Gefühle in mir hervorgerufen.
Ich hab Heimweh nach Barcelona und Sehnsucht danach euch wiederzusehen... :(


Christian
Zuletzt geändert von Christian am 18 Nov 2005 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
¡Nunca olvidaré mi vida española! ¡Todo aquí formará una parte muy importante de toda mi vida!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 390
Registriert: 08 Mai 2004 16:17
Wohnort: Solingen, 05-06 Ronda/Spanien

Beitrag von Danny » 16 Nov 2005 17:25

Hallo ihr liebe Ex-Spanier!

Ich hab da mal ne Frage an die, die nur ein halbes Jahr in Spanien waren oder vielleicht auch an alle anderen:
Wie ihr wisst, bin ich nur für ein halbes Jahr angemeldet, jetzt bin ich heute schon 2 Monate hier, das heißt mir bleiben nur noch 2 einhalb und ich finde nicht, dass ich schon soooo viel Spanisch kann, eigentlich noch ziemlich wenig. Und mir kommt immer wieder die Frage in den Sinn, ob ich bis Januar überhaupt genug Spanisch lerne, um mit einem ruhigen Gewissen nach Deutschland zurückzugehen (es ist schwer zu erklären) oder ob ich dann zurück in D'land die ganze Zeit denke, wärst du doch nur geblieben, dann könntest du jetzt besser Spanisch.
Wie war es bei euch? Wie viel konntet ihr nach 4,5 Monaten? Konntet ihr schon das meiste und das 2. halbe Jahr war dann nur zum ausfeilen der Sprache? Oder konntet ihr nach einem halben Jahr noch ziemlich wenig? (Falls ihr euch daran noch erinnert?)
Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen. Mache mir viel zu viele Gedanken....
Ganz liebe Grüße und viele Besos aus Ronda in Andalusien!

Danny

 
Beiträge: 554
Registriert: 14 Feb 2005 20:50
Wohnort: Bonn, ab September Valsequillo (de Gran Canaria)

Beitrag von Jessa » 16 Nov 2005 17:33

@danny sorry irgendwie bin ich im falschen threat gelandet aber es tut gut zu wissen dass auch du das gefuehl hast noch gar nichts zu koennen...

 

Beitrag von FranziHH » 18 Nov 2005 11:31

Hola!!

Ich hab auch gerade die mail von wolfgang gelesen. wirklich etw kitschig aber echt schön!! voll süß geschrieben!! wolfgang, du errinerst dich an sachen, die ich schon fast vergessen hatte....
ich hab nächste woche geburtstag und freu mich schon voll... am 16. oder 17.12. mache ich eine Riesenparty!! der tag steht noch nicht ganz fest, da wir das mit dem raum noch anchecken müssen. würde mich echt total freuen, wenn ihr alle kommen würdet!! das problem ist bloß, dass ich mich vorher und nachher nicht so um euch kümmern kann, wegen vorbereiten und putzen und so... aber eingeladen seid ihr aufjeden fall!! könntet auf jeden fall bei mir schlafen, falls wir dazu überhaupt kommen würden...
aber wir müssen uns auf jedenfall mal alle wieder treffen!! vor weihnachten klappt das warscheinlich nicht mehr, aber wie wärs im januar? dann kommt ihr alle nach hamburg, bei uns ist genug platz...!!
müssen wir mal planen.
also, was denkt ihr darüber?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 390
Registriert: 08 Mai 2004 16:17
Wohnort: Solingen, 05-06 Ronda/Spanien

Beitrag von Danny » 21 Nov 2005 22:44

Mir hat immernoch keiner auf meine Frage geantwortet... :cry:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Registriert: 05 Mai 2004 16:21
Wohnort: Bonn·Barcelona (04|05)

Beitrag von Christian » 22 Nov 2005 15:38

Danny hat geschrieben:Mir hat immernoch keiner auf meine Frage geantwortet... :cry:


Sorry Danny. Aber wenn du wieder da bist und du dein Abitur auch in 2 Jahren, und nicht 3, machen willst, dann zieht das teilweise doch schon ganz schön stark in der Schule an. ;)

Um dennoch endlich deine Frage zu beantworten: Ich bin froh ein ganzes Jahr dagewesen zu sein und ich hätte es auch nie anders gemacht. Wenn du allerdings vor deinem (Halb)jahr plausible Gründe nur für ein halbes Jahr hattest, dann ist dagegen nichts einzuwenden. Ich (als Mathe-LKler *lol*) beschreib das dann mal so: Dein Neuerwerb an Spanisch steigt am Anfang streng monoton an, was an sich nur so viel bedeutet wie: Am Anfang lernst du am meisten dazu. Je länger du da bist, umso mehr ändert sich das Neudazulernen in Perfektionierung um.

Bei mir hat sich dieser Wandel bestimmt schon nach 3 Monaten ergeben, von daher gesehen wäre ein halbjähriger Aufenthalt auch ein Erfolg gewesen.



Hoffe, ich konnte dir das was weiterhelfen.

Christian
¡Nunca olvidaré mi vida española! ¡Todo aquí formará una parte muy importante de toda mi vida!

 
Beiträge: 133
Registriert: 06 Mai 2004 19:31
Wohnort: Bad Berka/Barcelona

Beitrag von nicole » 22 Nov 2005 21:32

Hallo ihr Lieben!!

Wollte mich doch auch mal wieder melden. Qué tál la vida? Jo molt bé, ara vé el temps d'esquiar, yuuppiiee.

@Danny: also ich glaube, wie viel du Spanisch lernst, hängt weniger von dem Zeitraum als von dir selbst ab. Im Prinzip hat chris schon recht, am Anfang kommt es dir so vor, als würdest du ständig dazu lernen und irgendwann perfektionierst du dann. Aber ich denke, das kommt auch unwahrscheinlich drauf an, ob du dich viel unterhälst, viel liest, fern siehst, in der Schule mitmachst, etc und auch ob du viel Deustch redest. Denn wenn du wirkl auf Spanisch denkst, hast du mit dem Sprechen eigentlich kaum Probleme-und da kann man auch nach einem halben Jahr schon fließend reden, denke ich. Obwohl ich wirklich froh bin ,ein ganzes Jahr dort gewesen zu sein, denn ich habe meinen Aufenthalt erst ab dem 2. HJ in vollen Zügen genossen und meine Freundschaften wirklich gefestigt.
Hoffe, das konnte dir helfen!

@alle ex-Spanier.: Was haltet ihr von dem, was Wolfgang geschrieben hat? Ich finde, wir sollten uns wirklich mal treffen nächstes Jahr. Ich vermisse euch, verlernt bei dem trüben Wetter nicht die gute alte spanische Lebensfreude, vale?!!!

una abrazada y sed felizes!! Nicoleta
Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es unerreichbar!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 390
Registriert: 08 Mai 2004 16:17
Wohnort: Solingen, 05-06 Ronda/Spanien

Beitrag von Danny » 22 Nov 2005 21:57

Eben das ist der Punkt! Dass es von mir selbst abhängt! Ich will ja richtig Spanisch lernen, aber irgendwie ist da eine Blockade, ich weiß auch nicht wieso! Ich finde es macht einfach keinen Spaß sich auf Spanisch zu unterhalten. Wenn ich lese, versteh ich kaum was und fensehen tu ich hier auch nur selten, weil mein kleiner Bruder den Fernseher den ganzen Tag in Beschlag nimmt. Ich weiß ja selber, dass das der falsche Weg ist, aber wie schon gesagt, da ist irgendwie eine Blockade! Deutsch reden tu ich jeden Tag, weil wir hier 3 Deutsch und eine Schweizerin sind.... Und von in Spanisch denken, bin ich noch Kilometer weit entfernt, das könnt ihr mir glauben!!! Ich weiß gar nicht, wie das jemald gehen sollte....

Danny

 
Beiträge: 554
Registriert: 14 Feb 2005 20:50
Wohnort: Bonn, ab September Valsequillo (de Gran Canaria)

Beitrag von Jessa » 24 Nov 2005 19:32

@danny (sorry 04/05er wenn wir euren threat blockieren) im grunde genommen sind wir alle in der gleicehn situation. wir haben samstag alle ats getroffen die auf der insel sind und wir sind alle mehr oder weniger in der gleichen situ, bei keinem gehts wirklich voran, wir denken irgendwie alle dass wir die sprache nie lernen werden etc. bei mir ist es das selbe problem, ich rede viel zu viel englisch und zu wenig spanisch, aber meine beiden freundinnen bleiben nur bis januar und die draengen mich gottseidank etwas in die richtung dass wir nur spanisch reden, aber meine gastschwester hat jetzt saemtlichen kontackt in die usa abgebrochen weil sie in den letzten 60tagen richtig reinpowern will, ob das so richtig ist kann ich zwar auch nicht sagen, aber wenn sie meint...
naja vielleicht troestet es dich etwas dass es uns allen hier nicht wesentlich besser geht und das in 2-3 wochen vielleicht ganz anders aussieht...

 

Beitrag von Gast » 27 Nov 2005 21:28

also, dass hat jetzt zwar nichts mit dem thema zu tun, aber :
was habt ihr euern spanischen Gasteltern als Gastgeschenk mitgebracht?

 
Beiträge: 133
Registriert: 06 Mai 2004 19:31
Wohnort: Bad Berka/Barcelona

Beitrag von nicole » 30 Nov 2005 19:15

Also nochmal zum Thema Spanisch: Also meine Lieben, wenn ihr keine Lust auf's Spanisch sprechen habt, WARUM seid ihr dann in Spanien??????
Wir waren auch drei Deutsche an der Schule und haben nach 3 Wochen nur noch Spanisch geredet. Ich kann euch sagen, wo die Blockade ist: Ihr seid einfach zu FAUL, denn es ist ja anstrengend sich den ganzen Tag zu konzentrieren, ein Buch mit Wörterbuch zu lesen oder mit dem kleinen Bruder Trickfilme anstatt interessanten Sachen zu schauen-aber genau deswegen seid ihr doch da!! Um euren Horizont zu erweitern, eure Gehirnzellen mal ein bisschen anzustrengen und Dinge zu tun, die euch vielleicht lästig erscheinen. Was denkt ihr, wie uns selbst die Spanier angeguckt haben, als wir untereinander nur noch Spanisch redeten. und am Schluss war ich untzer den zwei einzigen meiner Kalsse, die in Spanisch 8 Punkte hatten. Man muss es WOLLEN, und wer nicht will ,der ist dort einfach fehl am Platze.....

So, genug Moral gepredigt, tut mir leid, wenn das ein bisschen krass ist, aber so sehe ich das nunmal und ihr wolltet ja einen Rat.
Ich habe während diese Jahres eines gelernt: Das ganze Leben beruht auf meinen eigenen Entscheidungen und ich muss alle Konsequenzen selbst tragen ,das übernimmt niemand für mich. Also müsst ihr auch damit leben, mit wenig Spanisch nach Hause zu kommen, wenn ihr jetzt zu faul seid, euch anzustrengen. Zumindest habt ihr dann ein paar wertvolle Erfahrungen.

Qué vaya bien! Nicole
Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es unerreichbar!

 

Beitrag von Gast » 30 Nov 2005 19:21

thx nici, hättest du es nicht geschrieben hätte ich es wohl getan.
hattest du denn bzw die beiden andern vorher schon spanisch? nach 3 wochen nur spanisch ... respect ^^ ich hab da ein bisschen länger gbraucht

VorherigeNächste

Zurück zu Spanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste