AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

Spanien für ein halbes Jahr & Halten Beziehungen sowas a

 

Spanien für ein halbes Jahr & Halten Beziehungen sowas a

Beitrag von Fronzl » 20 Jan 2006 17:52

also ich bin am überlegen, ob ich nicht auch so ein austausch machen sollte...als land steht für mich spanien fest, woanders will ich nicht hin (:
nun hab ich mal ne frage, also ich möchte eigentlich wirklich nicht für ein ganzes jahr gehen, da ich echt keine lust habe, 14 jahre in die schule zu gehen :wink: also war jemand von euch für ein halbes jahr dort? hat der wiedereinstieg in der schule dann geklappt??? wären eigentlich meine eizigen bedenken....
na nicht ganz...bin seit 1 1/2 jahren in einer festen beziehung, bin so glücklich wie noch nie...hab aber angst, dass das nach den 4 1/2 monaten auseinanderbicht..gut spanien ist nicht die welt, da könnte man sich immer mal für 4-5 tage besuchen, aber trotzdem =/ hat da jemand erfahrungen gemacht?
danke!!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4228
Registriert: 31 Jul 2004 15:31
Wohnort: Seit April 2014 Wharton, NJ

Beitrag von Anja » 20 Jan 2006 18:39

Hi,
also ich kann jetzt nicht ganz genau was zu deiner Situation sagen, aber zu meiner.
Also ich war 99/00 (mit 19) AuPair für ein Jahr in den USA und habe dort meinen Freund kennen gelernt. Wir fliegen nun seit fast 6 Jahren regelmäßig hin und her und sehen uns halt meist nur während meiner Ferien (Studiere in Paderborn).
Also von der AuPair-Sicht aus gesehen gibt es viele positive Beispiele, ich weiß auch von einigen die ihren Freund in Deutschland haben und jetzt 1 oder 1,5 und sogar 2 Jahre in den USA sind.

Spanien ist ja wirklich nicht ganz so weit, je nachdem wo du wohnst gibt's schon flüge ab 30 Euro und du sitzt nicht wie ich 8h im Flieger ;)

Also ich würd sagen trau dich - wie wäre es wenn sie auch ein ATJ macht?
Viele Gruesse,
Bild Anja (Forummama)

2014-? Wharton, NJ
2006-2014 Stuttgart
2006 Point Pleasant, NJ
1999/00 AuPair 4 Kids in Toms River,NJ
Home Rheinbreitbach

Webseite meines AuPair-Jahres und vielem mehr

 

Beitrag von Gast » 20 Jan 2006 18:46

erstmal..ich bin eine sie (; fronzl abgeleitetn von franzi *gg
na ja mein schatz ist 21 da wird das schwer werden mit austauschjahr denke ich (; na ja ich denk drüber nach, aber trotzdem danke für die antwort (:

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4228
Registriert: 31 Jul 2004 15:31
Wohnort: Seit April 2014 Wharton, NJ

Beitrag von Anja » 20 Jan 2006 18:55

ups sorry franzi.
Hm, macht er denn gerade ne Ausbildung?
Es gibt ja auch ncoh die Möglichkeit Freiwilliges Soziales Jahr oder evtl. ne Sprachschule oder so zu machen.
Ich bin sicher ihr findet nen Weg und wenn er der richtige ist unterstützt er dich auch bei deinen Zielen und Wünschen.
Viele Gruesse,
Bild Anja (Forummama)

2014-? Wharton, NJ
2006-2014 Stuttgart
2006 Point Pleasant, NJ
1999/00 AuPair 4 Kids in Toms River,NJ
Home Rheinbreitbach

Webseite meines AuPair-Jahres und vielem mehr

 

Beitrag von Gast » 20 Jan 2006 22:02

ich bin auch grad im ausland, das schlimme ist dass ich erst 2 wochen da bin und es bisher nicht geniessen kann, da ich meine familie und vorallem meinen freund so vermisse. ich weis nicht wie ich das schjaffen sol so ganz alleine ohne ihn. ging euch dass in den ersten tagen/wochen auch so? und gewoehnt man sich daran dass man die situation nciht aendern kann und drueber hinwegkommt? dass heisst ihn vermisst aber trotzdem gluecklich ist. das ist so schwer.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 201
Registriert: 30 Okt 2004 15:22
Wohnort: Anniston, AL

Beitrag von Zanza » 20 Jan 2006 22:48

Ich hab die ersten drei Tage recht schlimmes Heimweh gehabt und meinen Freund und meine Familie ziemlich vermisst, aber seitdem nicht mehr. Klar vermiss ich Deutschland manchmal, aber so richtig schlimm wars nie.
Mit meinem Freund ists leider Ende Oktober auseinander gegangen... Es ist verdammt schade, aber andererseits auch besser, weil wir uns nach ner Zeit auch kaum noch geschrieben etc haben und wir beide der Meinung warn, dass man sich doch nen bissl im Weg steht, weil man ziemlich in der Vergangenheit/Zukunft lebt...
Wir waren allerdings auch erst 3 Monate zusammen, von daher...
Hab hier aber ne Kumpel, der war in Dland auch erst ganz kurz mit seiner Freundin zusammen und da ist alles noch super.
Und ne andere Freundin von mir, die hier ist, ist auch seit 1 3/4 Jahren mit ihrem Freund zusammen und da läufts wohl noch ok...
Nen Freund von mir in Deutschland, dessen Freundin nach Japan gegangen ist, war mit ihr schon nen Jahr zusammen damals und nach 2 Monaten war Schluss, obwohl die eili DAS Traumpaar waren und alle dachten, dass die mal heiraten.
Du siehst also, es gibt keine Garantie dafür, dass es halten wird, aber versuchen kann auf jeden Fall nicht schaden!
Oh, ich hab noch einen Kumpel hier (der morgen leider nach Hause fliegt), und der hatte in Deutschland ne Freundin, aber die haben Schluss gemacht, bevor er geflogen ist und er meint, er wär da auch sehr glücklich drüber.
Hm, ich glaube, das hilft jetzt nicht wirklich, aber vielleicht ja doch nen bisschen.
Denke auf jeden Fall, dass du gehen solltest und nicht nur wegen deinem Freund da bleiben solltest - so nen Jahr bringt dich auf jeden Fall weiter und die Chance, dass du früher oder später mit ihm Schluss machst oder andersrum, ist ja doch recht hoch!
Und stell dir vor, ihr macht im Sommer Schluss, würdest du dich dann nicht super ärgern?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4228
Registriert: 31 Jul 2004 15:31
Wohnort: Seit April 2014 Wharton, NJ

Beitrag von Anja » 20 Jan 2006 23:24

Also ich würd das immer als auf und ab bezeichnen, ganz wie die Culture-Shock-Kurve, so ist das auf jeden Fall immer bei mir und meinem Freund.
Sind wir zusammen brauchen wir Zeit uns aneinander zu gewöhnen, dann läuft alles ganz genial und dann müssen wir uns wieder voneinander abgewöhnen. Getrennt vermissen wir uns dann erst ganz extrem und dann gewöhnt man sich wieder an die Distanz und das man halt viel via Telefon und Email kommuniziert. Ist zwar schwierieg, aber es klappt (und mit Vorwahl ist das ja auch nciht sooo teuer).

Wie schon vorher gesagt wurde: lass dich nicht von deinen Erfahrungen abbringen wenn du das Jahr machen willst. Wenn ihr euch gegenseitig unterstützt und verständniss füreinander habt, dann wird die Beziehung wahrscheinlich auch halten und wenn nicht wirst du auch wieder jemand anderen finden - aber du hast jede Menge neue Eindrücke und Erfahrungen gemacht.
Letztendlich ist es deine Entscheidung was du aus deinem Leben machen möchtest - hier im Forum gibt es viele Beziehungen die es überlebt haben, einige sind in die Brüche gegangen und es sind neue entstanden - alles ist möglich...
Viele Gruesse,
Bild Anja (Forummama)

2014-? Wharton, NJ
2006-2014 Stuttgart
2006 Point Pleasant, NJ
1999/00 AuPair 4 Kids in Toms River,NJ
Home Rheinbreitbach

Webseite meines AuPair-Jahres und vielem mehr

 
Beiträge: 13
Registriert: 22 Sep 2004 13:54
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von Esra » 21 Feb 2006 17:21

hab gedacht ich meld mich mal, da ich schon bissl was zu dem thema weiss :)
ich bin grad seit september in spanien, mir gehts ziemlich gut hier *g*
aalso, zum thema freund..
ich bin hier in der naehe von barcelona, wir waren bis januar 5 austauschschuelerinnen hier auf meiner schule. davon hatten 4, ich mit eingeschlossen einen freund. zwei waren 2 jahre mit ihrem freund zusammen und eine andre ist so wie ich kurz (ca 2 oder 3 wochen) vor dem austausch mit ihrem freund zusammengekommen. alle beziehungen ausser meiner sind nach ein paar monaten auseinandergegangen bzw freundschaftlich geworden mit dem hintergedanken, dass man danach mal schaut wie es weitergeht.
ich bin inzwischen ein halbes jahr mit meinem freund zusammen, immernoch sehr gluecklich und wir halten das alles ziemlich gut durch..
also wenn man hoffnung hat und das gefuehl, dass die beziehung das alles standhalten kann, da kann alles moeglich sein :)
klar ist es manchmal nicht leicht, die sehnsucht ziemlich gross.. aber es ist alles zu schaffen.. :)

so, das wars dann von mir,
hoffe der beitrag nutzt ein bisschen weiter *g*

muchos besos

 
Beiträge: 554
Registriert: 14 Feb 2005 20:50
Wohnort: Bonn, ab September Valsequillo (de Gran Canaria)

Beitrag von Jessa » 22 Feb 2006 17:30

also ich bin seit september auf gran canaria und ich bin eigentlich davon ausgegeangen dass meine beziehung zerbricht waehrend ich hier bin, denn wir kannten uns erst knapp 3wochen als ich weg bin, aber im gegenteil, eigentlich ist es immer besser geworden und als ich geflogen bin war ich mir noch gar nicht sicher ob wir eine zukunft haben oder ich eine zukunft nach spanien will und jetzt bin ich mir echt sicher dass es funktionieren kann aber ich habe auch bedenken dass wir uns beide ein bisschen idealisieren, gerade weil wir uns so wenig kennen und am ende vielleicht entaeuscht sind weil dann nicht die person da ist dier wir uns in dem halben jahr ausgemalt ahben, aber das ist ja bei dir nicht so...

wegen schule, ih bin fuer ein ganzes jahr angemeldet aber fliege ende maerz nach hause, zwar auch wegen heimweh und weil ich deutschland vermisse aber hauptsaechlich um die klasse nicht wiederholen zu muessen. meine schule haette mich zwar auch in die 12 versetzt ohne dass ich frueher nach hause gekommen waere und das machen auch einige, aber mir ist das zu riskant, denn in 5wocehn sommerferien alles aufholene, weil man in der 12 keine probezeit kriegt find ich horror. ausserdem kann ich so meine lehrer vor den ferien noch fragen wenn ich was nicht verstehe und muss nicht den ganzen sommer am schreibtisch sitzen...

ich bin auf jeden all gluecklich mit der entscheidung und froh dass ich die 8-9wochen noch mehr habe die die halbjaehrigen nicht hatten...

 
Beiträge: 128
Registriert: 27 Okt 2005 19:08
Wohnort: Dortmund, ab Januar 06 Logrono/Spanien

@ JESSA

Beitrag von anny » 07 Mai 2006 18:10

@Jessa: Und nu... du bist doch wieder zuhause, aber seit ihr auch immer noch zusammen? Sorry, ist echt n bissl direkt jetzt aber würd mich mal interessieren, da 7 Monate ja doch ne lange Zeit sind ... und es bestimmt nicht nur mich, sondern auch die ganzen 06/07er interessiert die nen freund haben :D
lg, anny
If u get a chance, take it. If it changes your life, let it. Nobody said it'd be easy, they just promised it'd be worth it.

 
Beiträge: 24
Registriert: 06 Sep 2005 15:44
Wohnort: ronda (españa)

Beitrag von bibi-babe » 07 Mai 2006 21:34

das ganze kann aber auch völlig anders laufen... ich lernte meinen chico etwa 2 monate kennen bevor ich flog und es war so eine tolle zeit, ich macht nur den fehler, ihm das ganze (mein austauschjahr) aus angst vor seiner reaktion bis 2 wochen vor abflugtermin zu verschweigen... kein wunder dass er nicht grade begeistert war und wir dann in einem ernsthafteren gespräch zu dem schluss kamen, es sei besser, den kontakt völlig abzubrechen solange ich weg bin. Seine worte waren wenn wir jetzt wirklich ein paar werden, toll, was haben wir dann in 3 wochen davon, dann sitzt du in spanien und ich hier und was machen wir dann? das war auch meine sicht, allerdings verabredeten wir fest dass ich mich melde wenn ich wieder da bin, dass wir uns wiedersehen und schauen wie es dann aussieht mit unseren gefühlen füreinander und vielleicht schaffen wir es dann, eine richtige beziehung aufzubauen. ich denke so war es auch ganz gut (ich spreche schon in der vergangenheit von spanien... mir bleiben ja auch nur noch 7 wochen hier), wenn wir mehr kontakt gehabt hätten hätten wir uns nur noch mehr vermisst... es war so schon nicht einfach und ich denke immer noch jeden tag an ihn. aber jetzt freue ich mcih umso mehr auf zuhause...

 
Beiträge: 128
Registriert: 27 Okt 2005 19:08
Wohnort: Dortmund, ab Januar 06 Logrono/Spanien

Beitrag von anny » 07 Mai 2006 22:47

Hm, das ist echt blöd gelaufen vorher.. aber habt ihr denn in der zwischenzeit echt so gar keinen Kontakt gehabt?
ich finds ganz gut wie ihr das geregelt habt, denn auch wenn man es wärhend des jahres schaffen kann...es ist auf dauer (wenn auch unbewusst) bestimmt ziemlich stressig ... (siehe threat: "der partner zuhause", da steht meine meinung dazu). Klar, super wenn man es schafft, ich bewundere sowas, aber es ist hart.. und da wird mir wohl jeder zustimmen. grade zu anfang ist es echt schlimm, denn dazu kommt noch heimweh usw. Deine Lösung find ich ganz gut, man kann eh nur abwarten und meiner meinugn nach für nichts garantieren... ich mein hey, 9 monate.. ob man es so regelt wie du, oder so wie andere, die zusammenbleiben .. es ist halt ne sache, worüber man sich vorher echt ne kopf zerbrechen wird, nur dass es in deinem fall (also eine trennung) vllt weniger schmerzhaft wäre, als sich möglicherweise während des jahres mit sowas auseinader zusetzen und zu leiden, weil man ja alles "nur" übers telefon usw und nich persönlich klären kann... ist aud dauer nicht immer soo einfach... aber sei optimistisch.. ist ja alles offen ... in jeder hinsicht. :wink:
If u get a chance, take it. If it changes your life, let it. Nobody said it'd be easy, they just promised it'd be worth it.

 
Beiträge: 24
Registriert: 06 Sep 2005 15:44
Wohnort: ronda (españa)

Beitrag von bibi-babe » 09 Mai 2006 18:39

hast recht anny genauso sehe ich/ sahen wir das nämlich auch! genau meine meinung ich kann dem gar nichts mehr hinzufügen ;). ich find auch, das ist schon ne ziemliche belastung immer an denjenigen zuhause zu denken und so kann man das alles doch gar nicht geniessen... ok, ein paar sms waren drin (einmal im vollrausch konnt ich mich nichtmehr beherrschen und musste ihm einfach irgendwas schreiben) und ein icq-gespräch (ende januar... er sagte er würde mich vermissen und sich auf juni freuen... *freu* :)... ist aber schon ne ganze weile her), aber sonst hatten wir gar keinen kontakt. und ehrlich gesagt, eine feste beziehung hätte das auch nicht ausgehalten, wir kannten uns ja kaum, und ausserdem habe ich hier auch schon ein paar erfahrungen gemacht die ich nicht bereue (von wegen man kann für nichts garantieren ;) ) und zu denen es andernfalls vielleicht nicht gekommen wäre... ich denke es ist wirklich am besten so, das jahr zu geniessen und dann schauen wir wie es wird... *vorfreu und gespannt sei* ;)

 
Beiträge: 554
Registriert: 14 Feb 2005 20:50
Wohnort: Bonn, ab September Valsequillo (de Gran Canaria)

Beitrag von Jessa » 09 Mai 2006 22:34

also wir hatten während der ganzen zeit oft kontakt und der hat mir auch gut getan,a ber jetzt wo ich zuhause bin merken wir doch beide dass es nicht so ist wie wir es uns vorgestellt hatten. vielleicht haben wir den anderen zu sehr idealisiert weil wir kannten uns ja kaum... aber gute freunde sind wir immer noch

 
Beiträge: 1
Registriert: 06 Okt 2009 10:21

Re: Spanien für ein halbes Jahr & Halten Beziehungen sowas a

Beitrag von pfeife » 06 Okt 2009 10:23

in jungen Jahren halten Beziehungen sowas nur schwer aus, wobei ich einige Kontakte habe, die mit 19 Jahren über ein Jahr auseinander gerissen werden konnten ohne fremdgehen und Seitensprung. wenn in dem Jahr zufällig die Traumfrau vorbeiläuft wirds natürlich schwer

 
Beiträge: 2
Registriert: 08 Jun 2011 19:59
Wohnort: Dresden

Re: Spanien für ein halbes Jahr & Halten Beziehungen sowas a

Beitrag von BCN » 08 Jun 2011 20:28

ganz ehrlich.. ich hab ein 3-monatiges Praktikum gemacht, wo man eigentlich richtig was zu tun hat, aber ich habe es keine 2 Monate geschafft..

das spricht zwar nicht gerade für mich, aber für einen Mann ist es echt schwer den Reizen der Spanierinnen zu widerstehen.. ;)
Ich suche Barcelona Fans aus aller Welt!

 
Beiträge: 3
Registriert: 29 Jul 2011 06:35

Re: Spanien für ein halbes Jahr & Halten Beziehungen sowas a

Beitrag von Darcycpoes » 08 Aug 2011 07:26

ups sorry franzi.
Hm, macht er denn gerade ne Ausbildung?
Es gibt ja auch ncoh die Möglichkeit Freiwilliges Soziales Jahr oder evtl. ne Sprachschule oder so zu machen.
Ich bin sicher ihr findet nen Weg und wenn er der richtige ist unterstützt er dich auch bei deinen Zielen und Wünschen.

 
Beiträge: 1
Registriert: 02 Mär 2012 21:30

Re: Spanien für ein halbes Jahr & Halten Beziehungen sowas a

Beitrag von alexander.kamm » 02 Mär 2012 21:33

pfeife hat geschrieben:in jungen Jahren halten Beziehungen sowas nur schwer aus, wobei ich einige Kontakte habe, die mit 19 Jahren über ein Jahr auseinander gerissen werden konnten ohne fremdgehen und Seitensprung ( http://www.flirt1.net/seitensprung.html ). wenn in dem Jahr zufällig die Traumfrau vorbeiläuft wirds natürlich schwer


Es gibt es schon. Aber in unser heutigen Gesellschaft sind wir zu vielen Reizen ausgesetzt und daher wird auch schnell Fremdgegangen.
Zuletzt geändert von alexander.kamm am 10 Apr 2014 18:27, insgesamt 1-mal geändert.

 
Beiträge: 11
Registriert: 18 Mär 2012 15:03

Re: Spanien für ein halbes Jahr & Halten Beziehungen sowas a

Beitrag von Abendstern80 » 18 Mär 2012 15:24

na kklar halten beziehungen das aus, und wenn nicht, ist es eh der falsche. und du darfst deine träume dafür nicht aufgeben. tu was du gern machen möchtest

 
Beiträge: 9
Registriert: 01 Jul 2013 19:15

Re: Spanien für ein halbes Jahr & Halten Beziehungen sowas a

Beitrag von Danica00 » 01 Jul 2013 19:40

Wenn die Beziehung funzt, dann spielt das keine Rolle.

Nächste

Zurück zu Spanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast