AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

Wörterbuch?!

Allgemeine Themen, die nirgendwo anders hin passen!
 
Beiträge: 6
Registriert: 13 Apr 2006 09:29

Wörterbuch?!

Beitrag von Philine » 16 Jul 2006 21:51

Hallo, hab mal ne Frage. Was für ein Wörterbuch nemht ihr mit? Hab auf jeden Fall vor eins mitnemhen weiß aber nicht welches. Soll ich nur ein kleines mitnehmen oder ein dickes fettes? Wie macht ihr das / habt ihr das gemacht?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 400
Registriert: 27 Dez 2005 16:57
Wohnort: Dallas, TX [06/07]

Beitrag von colophonius » 16 Jul 2006 21:56

Ich nehm ein dickes fettes Pons mit.

Es gibt zwar noch diese kleinen von Langenscheidt, aber seit Langenscheidt Deutsch/Russisch-Russisch/Deutsch nehme ich kein Langenscheidt mehr in die Hand.
In alltäglichen Situationen dürfte ein Pons imho besser weiterhelfen.
thumbs up
wrists together
elbows together
knees together
toes out
butt out
head back
tongue out

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1964
Registriert: 05 Dez 2005 16:11
Wohnort: NRW, Aug-Dez 06 NJ, ab Dez Chicago

Beitrag von Merle » 16 Jul 2006 22:03

Ich hatte bei meinem High School Aufenthalt in Australien nur ein kleines Wörterbuch mit und das hat vollkommen gereicht. Den Platz kann man sich für was anderes sparen. Wenn du z.B. HA machen musst, kannst du sehr gut ein Internetwörterbuch benutzen und in alltäglichen Situationen benutzt man ein WB eigentlich eher nicht. Dann umschreibt man die Wörter.
Bild
Bild

 
Beiträge: 554
Registriert: 14 Feb 2005 20:50
Wohnort: Bonn, ab September Valsequillo (de Gran Canaria)

Beitrag von Jessa » 16 Jul 2006 22:14

ich hatte für spanien ein langenscheidt wörterbuch mit das 120.000 einträge fasst. das fand ich noch handlich genug um es mit in die schule zu nehmen etc aber es steht immer noch alles drinne was man für den alltag braucht. für fachbegriffe für bio zB gabs dann in unserer schulbibliothek bücher da wurden die begriffe zwar auch nur auf spanisch erklärt aber leicht verständlich und die begriffe die für die erklärung benutzt wurden hat mein wörterbuch dann auch wieder gehabt...
ich kam damit eigentlich sehr gut zurecht

 
Beiträge: 152
Registriert: 25 Mai 2006 08:17

Beitrag von LVParis » 17 Jul 2006 12:30

Also ich nimm ein Langenscheidt Wörterbuch mit (Deutsch-Englisch Englisch -Deutsch)

Aber ich hab da noch so ein DCE, das is eines der doofen einsprachigen dass man auch beim Abi nehmen darf, aber das lasse ich glaub daheim^^
Oh, ich hab solche Sehnsucht
ich verliere den Verstand
Ich will wieder an die Nordsee
ich will zurück nach Westerland!

http://www.myblog.de/daniel-america

Gästebucheintrag nicht vergessen!

Benutzeravatar
 
Beiträge: 147
Registriert: 20 Mai 2006 11:12
Wohnort: Layton, Utah

Beitrag von scarlet » 17 Jul 2006 19:54

ich hab noch keinen Plan, was ich für eins mit nehme... Wir ham ein Schülerwörterbuch, d.h. relativ dünn, aber das wichtigste steht drin...
dann ham wir noch so zwei richtige schinken... ein Deutsch-Englisch, des andere Englisch-Deutsch... welche soll ich da mitnehmen???
ich weiß nicht, ob ich irgendwie n großen aufwand treiben sol... immer wenn ich drüben war hab ich sowas nicht gebraut^^ :roll:

Viele Grüße
WOW IN UTAH IT'S AWSOME!!!
It's called thinking, you should try it sometimes^^
Bild

 
Beiträge: 16
Registriert: 26 Apr 2006 19:01
Wohnort: Halle(Saale), S-A

Beitrag von punk goes to usa » 17 Jul 2006 20:20

Hey,

also mir wurde empfohlen mir drüben nen einsprachiges wörterbuch (z.B. von Oxford) für die HAs etcpp zu nutzen. Werd zusätzlich noch ein kleines von pons (steht wesentlich mehr umgangssprache drin) für den alltäglichen gebrauch mitnehmen! Bin nämlich nicht grad der held im umschreiben :-)
Seien wir realistisch versuchen wir das unmögliche (Ernesto Che Guevara de la Serna)

Benutzeravatar
 
Beiträge: 400
Registriert: 27 Dez 2005 16:57
Wohnort: Dallas, TX [06/07]

Beitrag von colophonius » 17 Jul 2006 20:40

pons (steht wesentlich mehr umgangssprache drin)

Genau so schauts nämlich aus... wenn ich mal ein Wort NICHT gefunden hab, dann in Langenscheidts. In Pons kann man auch auf der Suche nach Slang-Wörtern so schön rumblättern wenn einem in Englisch langweilig ist :D
thumbs up
wrists together
elbows together
knees together
toes out
butt out
head back
tongue out

 
Beiträge: 25
Registriert: 29 Okt 2004 13:11

Beitrag von Ileana89 » 24 Jul 2006 08:05

Hi also ich hatte zwei Wörterbücher mit, ein Digitales und ein gleiches Büchchen mit deutsch-amerikanisch. Nunja also ehrlich gesagt brauchte ich das Wörterbuch nit sehr oft. In den ersten 2 Monaten mal immer mal wieder, so in der Schule, bei Arbeiten und sowas, aber sonst , nicht wirklich. NImmt euch ein kleines mit, was so die wichtigesten Begriffe drin hat , und wenn was nit drin steht, man kann immer fragen und wir werdet sowieso total viel umschreiben, nach ner Weile ist man richtig gut dadrin wie man dinge umschreibt. Beispiel , was jetzt umgedreht ist und ein total bödes Beispiel ist, bin ich zrück nach Deutschland gekommen und dann fallen dir ja deutsche wörter nimmer ein und da habe ich dann da mir das deutsche Wort Kinn nicht eingefallen ist, es umschrieben mit, das kantige ding in deinem gesicht unter dem Mund. So ähnlich werdet ihr auch Dinge umschreiben und ihr werdet darin besser und besser und nach ner Weile kennt ihr auch die Ausdrücke automatisch und müsst null nachschlagen.
So spart euch den Platz und steckt da nit den riesigen Pons rein. Den werdet ihr kaum aufschlafen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 400
Registriert: 27 Dez 2005 16:57
Wohnort: Dallas, TX [06/07]

Beitrag von colophonius » 24 Jul 2006 09:38

Also sozusagen eher ein "mittleres" (?)
thumbs up
wrists together
elbows together
knees together
toes out
butt out
head back
tongue out

 
Beiträge: 25
Registriert: 29 Okt 2004 13:11

Beitrag von Ileana89 » 24 Jul 2006 11:27

Jepp. Was womit man auskommt. Wo man den Überblick mag und all das. Wörterbücher können sich im Laufe des Jahres als nützliches Ding herausstellen. Nen Tipp den mir mal ein Returnee gegeben hat war : Das kann man auch gut als Spicker benutzen, schreibst klein in manche Seiten was rein und wenn es auch auf deutsch ist, und eigentilch darfst du das Wörterbuch immer benutzen. DAs ist dein Austauschschüler status. Nur mal so als Tipp

 
Beiträge: 115
Registriert: 14 Dez 2004 15:59
Wohnort: Göttingen

Beitrag von tabea » 24 Jul 2006 11:49

Fas is nich nur so n Tip, das ist DER Tip überhaupt :) Also wir haben irgendwann aufgehört, für die völlig dummen Bioklausuren zu lernen, sondern haben einfach alles wichtige in unsere Wörterbücher geschrieben und am Ende 8 Punkte kassiert (in Spanien, 0-10).. Also ich finde grosse Wörterbücher toll.
There's nothing better than a good friend. Except a good friend with chocolate :-)

 
Beiträge: 152
Registriert: 25 Mai 2006 08:17

Beitrag von LVParis » 24 Jul 2006 12:26

Was is mit Mathematischen sachen ??
Ich meine , wenn die frage ist ich solle die koordinaten der wendetangente des Kosinus berechnen indem ich nach 10 - Punkte Plan vorgehe...
Wenn ich das auf WEnglisch lese mach ich bestimmt was falsch...
Oh, ich hab solche Sehnsucht
ich verliere den Verstand
Ich will wieder an die Nordsee
ich will zurück nach Westerland!

http://www.myblog.de/daniel-america

Gästebucheintrag nicht vergessen!

 
Beiträge: 16
Registriert: 26 Apr 2006 19:01
Wohnort: Halle(Saale), S-A

Beitrag von punk goes to usa » 24 Jul 2006 13:48

Hey,

also ich denke ich werde in mittleres mitnehmen. Um auf mathe sachen zurückzukommen ist es vlt. auch angebracht nen tafelwerk mitzunehmen, ich mein dat ist net schwer nimmt auch kaum platz weg ist aber recht nützlich. Braucht man sowas da überhaupt. (Was sind eigentlich die pflichtfächer???)

lg richard
Seien wir realistisch versuchen wir das unmögliche (Ernesto Che Guevara de la Serna)

 
Beiträge: 25
Registriert: 29 Okt 2004 13:11

Beitrag von Ileana89 » 24 Jul 2006 18:29

HI also meistens findet ihr diese Wörter noch nimmals im Wörterbuch. Die lernt ihr schnell. Ihr habt damit vielleicht 2 Wochen Probleme und danach versteht ihr sie automatisch. Die Lehrer werden euch auch alles erklären wenn ihr fragt.

 
Beiträge: 240
Registriert: 18 Mär 2006 15:26
Wohnort: Washington (06-07)

Beitrag von Frank » 27 Jul 2006 09:30

clinometer= vll, neigungs(winkel)messer

erlauben echt alle lehrer, dass man während den tests sein wörterbuch benutzt? und braucht man das dann auch immer?

Frank

 
Beiträge: 554
Registriert: 14 Feb 2005 20:50
Wohnort: Bonn, ab September Valsequillo (de Gran Canaria)

Beitrag von Jessa » 27 Jul 2006 09:48

also in spanien durfte ich mein wörterbuch grundsätzlich auch in tests benutzen, habe mir daraufhin auch immer die wörter in bio zB unterstrichen von denen ich wusste dass ich sie brauche und kann auch sein, dass hinund wieder dann mal ne kleine erklärung dabei stand ;-)
Aber geht mir auch gerade in bio so dass ich viele dinge auf spanisch runterrasseln kann aber keine ahnung habe wovon ich eigentlich rede, gerade weil mein wörterbuch nicht wirklich viele biologische begriffe übersetzen konnte und wenn doch meistenst ein äquivalentes deutsches wort aufwies, dass ich dann auch nicht verstanden habe...


Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast