AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

Ich bin stolz auf...

Allgemeine Themen, die nirgendwo anders hin passen!
 
Beiträge: 25
Registriert: 26 Nov 2006 15:36
Wohnort: Victoria, TX

Ich bin stolz auf...

Beitrag von Ching Shen » 07 Jan 2007 19:10

Hey Leute!
Ich bin einer der angehenden ATS für August.
Bin momentan dabei meine Mappe für die potentiellen Gastfamilien fertigzustellen und bin bis auf die Fotos auch schon soweit fertig... Bis auf die Frage, worauf ich am meisten Stolz bin... Denk da schon seit wochen drüber nach aber mir fällt echt nichts ein worauf ich wirklich STOLZ bin!?!
Wisst ihr noch was ihr damals geschrieben habt, bzw was ihr jetzt hinschreiben werdet... Vielleicht gibt mir das einen Gedankenanstoß :idea: .
So ich bedank mich schon jetzt mal über die netten Antworten^^ :wink:
Viele Grüße
Ching Shen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 104
Registriert: 30 Jul 2006 20:32
Wohnort: seit 27. Aug. Jacksonville, NC

Beitrag von Rosefern » 07 Jan 2007 19:36

Woher weisst du dass wir nette antworten schreiben werden :twisted: .....just kiddin' :D

Also ich muss sagen ich hab da mist hingeschrieben. Ich war vor gut eineinhalb jahren ein riesiger angelina jolie fan und hab alle moeglichen artikel die ich von ihr in zeitschriften gefunden hab in einen ordner abgeheftet. Am ende hatte ich um die 3000 artikel und drei ordner voll, hab dann eben geschrieben dass ich da stolz drauf bin... ist eben schwachsinnig. :? Ich muss auch sagen, dass meine Familie meine unterlagen irgendiwe erst bekommen hat, als ich schon da war.. keine ahnung war alles ein bisschen merkwuerdig :roll:

Naja, weiss auch nicht, was du hinschreiben kannst, ich kenn dich ja net, aber beispiele waeren zb. wenn du ein schoenes zimmer hast, deine freunde, deine noten, vllt spielst du ein instrument, hast mal irgendwlche medallien oder preise gewonnen, engagierst dich fuer irgendwas, kannst gut mit computer umgehen.... irgendwas.

Ich hab mir um meine Mappe einen riesen Kopf gemacht und hab sie auch viel zu spaet abgeschickt. Hab trotzdem ne super family bekommen. Die sagen auf den unterlagen alle, man soll das ernst nehmen oder so, ist schon klar, aber wenn du diese eine frage mal nicht so ernst beantwortest, so what, wenn du willst kannst du ja was lustiges oder so reinschreiben. Die werden dich ganz bestimmt nicth wegen dieser einen frage ausm programm kippen.

lg, aus NC :wink:
Bild
“There is a road from the eye to heart that does not go through the intellect.”
G. K. Chesterton

Benutzeravatar
 
Beiträge: 177
Registriert: 11 Mär 2006 10:58
Wohnort: gRöMiTz, gErMaNy & daLLaS, tExAs=)

Beitrag von MerLE-jOHaNnA » 07 Jan 2007 19:40

ich hab geschrieben das ich stolz drauf bin das ich Freunde hab denen ich vertrauen kann und die mir vertrauen.

Das ist meiner meinung nach ne gute entscheidung gewesen und hier, in FREAKIN FESSENDEN merk ich erst recht wie wichtig mir dieses thema ist weil ich keine freunde hier hab =)
You'll never walk alone...
...see you on the barricades!

Bild

http://merle.myblog.com

Benutzeravatar
 
Beiträge: 211
Registriert: 17 Feb 2005 14:58
Wohnort: Bad Nenndorf, NDS --> 25.8.2005 bis 30.06.2006: Battle Creek, Iowa

Beitrag von jojo_k » 07 Jan 2007 22:51

konnte mich schon gar nicht mehr an diese Frage erinnern.. aber naja, ist ja auch schon 2 Jahre her, dass ich diesen Bogen ausgefüllt habe^^
Also, geschrieben hab ich auch, dass ich stolz bin auf meine Familie und meine Freunde, weil ich denen vertrauen kann, und die mir immer helfen und für mich da sind!
Hab sonst auch noch geschrieben, dass ich stolz drauf bin, dass ich schon sehr viele Orte sehen konnte, durch viele Reisen.. aber das ist ja immer individuell.. ;-)
For the world you are someone
but for someone you are the world

http://www.jojo-goes-usa.de.vu <-- meine USA-HP

Benutzeravatar
 
Beiträge: 104
Registriert: 30 Jul 2006 20:32
Wohnort: seit 27. Aug. Jacksonville, NC

Beitrag von Rosefern » 08 Jan 2007 02:56

MerLE-jOHaNnA hat geschrieben:Das ist meiner meinung nach ne gute entscheidung gewesen und hier, in FREAKIN FESSENDEN merk ich erst recht wie wichtig mir dieses thema ist weil ich keine freunde hier hab =)


Ja so gehts mir auch oft! Ich hab hier zwar irre liebe Leute gefunden, denen ich auch wichtig bin, so wie sie mir, aber es ist eben irgendwie anders als die buddies die man zuhause hat. Und wenn dann mal meine gastschwetser wieder zickt oder wer auch immer, dann will ich eigentlich nur jemanden anrufen, am besten meine besten freundinnen in deutschland ,aber ist dann auch nicht, weil is a. zu teuer und b. zu spaet in deutschland Drecks Zeitverschiebung, go to HELL!!!!! :evil: :evil: :evil:
Bild
“There is a road from the eye to heart that does not go through the intellect.”
G. K. Chesterton

Benutzeravatar
 
Beiträge: 327
Registriert: 01 Apr 2006 14:52
Wohnort: Dresden, [06/07] Ramona, California

Beitrag von Momo » 08 Jan 2007 07:06

Ich hab geschrieben, dass ich stolz auf meine Band/Musik bin und auf meine Familie, also unser Verhältnis so zueinander.
Musst dir auch echt nicht so'n Kopf um die Mappe machen, das endet irgendwie immer im Chaos und die meisten Gafa's kommen gar nicht dazu sich alles durchzulesen. Ich hatte das auch ganz ausführlich gemacht und als ich hier war, wurden mir dann immer Fragen gestellt, die ich eigentlich ausführlich in meiner Mappe beantwortet hatte... na ja :D

lg, momo
I'll come back when you call me
No need to say goodbye

 
Beiträge: 25
Registriert: 26 Nov 2006 15:36
Wohnort: Victoria, TX

Beitrag von Ching Shen » 08 Jan 2007 15:12

Hey vielen herzlichen Dank schonmal an alle, die mir bis jetzt schon geschrieben habe! Ihr habt mir wirklich schon ziemlich geholfen...
Grade die Idee mit dem Verhältnis zu seinen Freunden find ich klasse, weil sie auf mich wirklich besonders zutrifft.
Ach ja von wegen Freunde etc. Da hätte ich noch ne Frage an euch...
Mein Freundeskreis besteht aus über 50% aus girls, was ich als sehr positiv empfinde, weil man mit denen über viele Dinge einfach besser Sprechen kann als mit denen, die wie ich vom Mars und nicht von der Venus kommen...
Hab bisher immernur gehört, das so Freundschaften zwischen Jungen und Mädchen grade in den USA sehr schwierig bis unmöglich seien...
Stimmt das so? Oder ist das mal wieder nur ein Vorurteil?
Viele Grüße
Ching Shen

 
Beiträge: 31
Registriert: 20 Okt 2006 17:37

Beitrag von usalisa » 08 Jan 2007 15:40

Grade die Idee mit dem Verhältnis zu seinen Freunden find ich klasse, weil sie auf mich wirklich besonders zutrifft.
Ach ja von wegen Freunde etc. Da hätte ich noch ne Frage an euch...
Mein Freundeskreis besteht aus über 50% aus girls, was ich als sehr positiv empfinde, weil man mit denen über viele Dinge einfach besser Sprechen kann als mit denen, die wie ich vom Mars und nicht von der Venus kommen...
Hab bisher immernur gehört, das so Freundschaften zwischen Jungen und Mädchen grade in den USA sehr schwierig bis unmöglich seien...
Stimmt das so? Oder ist das mal wieder nur ein Vorurteil?
Viele Grüße
Ching Shen[/quote]


Also.....lol... ich geh auch nächsten August, un hab meine Mappe auch schon ne Weile fertig, aber....
ich weiß nichts mehr von der Frage...lol, naja , vlt hab ich die ja übersehen oder ich weiß es nur nicht mehr,..lol,... aber egal

Also kann da jetzt noch nicht soo mitreden, weil ich ja noch nicht so lang in amerika war, aber ich war letzdes jahr 1 monat in der Nähe von Seattle, un die haben das eigendlich ganz locker genommen...

lg lisa

Benutzeravatar
 
Beiträge: 201
Registriert: 30 Okt 2004 15:22
Wohnort: Anniston, AL

Beitrag von Zanza » 08 Jan 2007 17:31

Also ich kann mich auch an die Frage nicht mehr erinnern ;)
(So, jetzt hab ich was zum Thema geschrieben und mein Post wird nicht komplett off-topic ;) )
Also ich hatte vorallem in Amerika mehr mit den Jungs zu tun in meiner Schule, weil die meisten Mädels (nicht alle ;) ) ziemlich zickig und tussig sind, so typisch amerikanisch eben...
Ich war an ner christlichen Schule und das war allgemein ein bisschen problematisch, als Mädchen mit nem Jungen alleine in einem Raum zu sein oder so (könnt ja was passieren oder so ;) ), aber Freundschaften an sich sind gar kein Problem und voll akzeptiert, also gar kein Problem ;)
Nen bisschen anders ist das, wenn man dann mal was mit nem Freund abends was macht alleine, es ist recht schwierig, die andern davon zu überzeugen, dass das wirklich kein Date war ;)
Mit meinen Gasteltern hatte ich da gar keine Probleme, was Jungs anging, aber manche sehen das anders... aber generell ist das echt kein Problem!
(Ich bin so neidisch auf euch... bei mir ists jetzt schon über zwei Jahre her, dass ich meine Mappe abgeschickt hab und auf ne Family gewartet hab und so... hmm... enjoy it while you can ;) )

Benutzeravatar
 
Beiträge: 104
Registriert: 30 Jul 2006 20:32
Wohnort: seit 27. Aug. Jacksonville, NC

Beitrag von Rosefern » 08 Jan 2007 22:01

Ich komm auch allgemein mit den boys oder den "normalen" girls hier besser klar.

Allerdings muss man auch ein bisschen aufpassen. Wenn du mal ne Freundin oder so hast (also nicht girlfriend sondern nur freundin) und die komt rueber, dann musst du gucken wies mit deiner fam aussieht. Wenn ich ier mit nem Kumpel auf mein Zimmer verschiwnden wuerde, weil wir computer spielen oder einfach nur reden wuerden die direkt denken, wir verscuhen das kamasutra abzubeten.

Also, da muss man ein bicchen aufpassen. Von freundinnen hab ich auch immer gehoert, wenn die boyfriends haben und die bleieben ueber nacht, dann pennen die in getrennten zimmern denn... ooohh kann ja ein kind bei rauskommen wenn man nicht auf die kinder aufpasst. Ja das alles foerdert das erwachsen werden und verantwortung tragen wirklich sehr 8)
Bild
“There is a road from the eye to heart that does not go through the intellect.”
G. K. Chesterton

 
Beiträge: 240
Registriert: 18 Mär 2006 15:26
Wohnort: Washington (06-07)

Beitrag von Frank » 09 Jan 2007 02:10

Hey, also ich bin hier in Tacoma, Washington, uebringens nur so 50 km suedlich von Seattle, und hier sind "normale" Freundschaften zwishcen Maedels und Jungs ganz normal, ist halt immer so ne Art Clique.

Das mit maedchen und Junge alleine in einem zimmer, etc, ist wirklich recht ernst. Ich bin hier eigentlcih bei einer recht unreligioesen Familie und da gibt es auch die Regel, dass es keine paare alleine zu Hause gibt. hier gibts es naemlich irgendwie so ein Gesetz, das wenn ein Maedchen im Haus der Eltern des Vaters schwanger wird, koennen die Eltern irgendwie verklagt werden oder so. Ich weiss da nicht so genau Bescheid.

lg

 
Beiträge: 135
Registriert: 19 Feb 2006 19:06
Wohnort: Moscow, Pennsylvania

Beitrag von Soulsilence » 09 Jan 2007 17:56

MerLE-jOHaNnA hat geschrieben:Das ist meiner meinung nach ne gute entscheidung gewesen und hier, in FREAKIN FESSENDEN merk ich erst recht wie wichtig mir dieses thema ist weil ich keine freunde hier hab =)

Ha, willkommen im Club, Merle! Ich vermiss meine Freunde daheim auch uebelst, obwohl ich mittlerweile weiss, dass manche von den Leuten, die ich als Freunde betrachtet hab, garantiert nicht mehr zu meinem Freundeskreis zaehlen werde, wenn ich wieder zurueck in Deutschland bin!

Und ja, ich komm hier auch tausend Mal besser mit den Boys klar. Wobei ich bei mir aber auch das Gefuehl hab, dass meine Klassen groesstenteils aus Boys bestehen!? :wink: Schon seltsam. Die paar Maedels, mit denen ich mich oefter unterhalte, sind aber auch derbe nett. Von daher, das passt alles schon...
--> Wenn du kritisiert wirst, musst du etwas richtig machen, denn es wird nur derjenige angegriffen, der den Ball hat...!!! (Bruce Lee) <--

 
Beiträge: 19
Registriert: 24 Aug 2006 15:12

Familie

Beitrag von Ruben » 02 Feb 2007 15:46

hi...
ich wusste auch erst nicht was ich da schreiben sollte ... Ich habe einfach geschrieben : Iam proud of my family ...ist kurz und sagt viel aus wie ich finde! :!:
http://www.ruben-usa.de.tl
------------------------
Bild

 
Beiträge: 240
Registriert: 18 Mär 2006 15:26
Wohnort: Washington (06-07)

Beitrag von Frank » 02 Feb 2007 23:51

Naja, vielleicht etwas zu kurz......
Im Endeffekt ist es recht egal, was man da schreibt, glaube ich zumindest. Geht nur total sicher, dass ihr auf dem Foto total gut rueberkommt, bzw. eure Fam und Freunde auf den anderen. Das ist schon mal das allerwichtiges Kriterium. (also jetzt keine pics von irgendwelchen wilden Parties :) )
Ich habe mir damals auch total den Kopf gemacht, aber das ist alles net so dolle und achtet darauf, dass eure Interessen gut rauskommen, sodass ihr auch in eine Fam kommt, die zu euch passt. :)


Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste