AIFS Forum

Das Forum rund um alle Programme von AIFS

Verstellen?

Allgemeine Themen, die nirgendwo anders hin passen!
 
Beiträge: 18
Registriert: 23 Jan 2007 02:59
Wohnort: ab 12.6.07 wieder nRw ;-)

Verstellen?

Beitrag von Chupachup » 12 Feb 2007 15:37

Also ich hab heu mal mit dem anderem ATS aus der Tuerkei gesprochen und er hat mir eraehlt, wie anders er sich hier benimmt, das er sehr still gewurden ist und so.
Ich muss sagen ich bin auch ziemlich still gewurden, im vergleich zu DLand.
Geht es manchen von euch auch so?

Benutzeravatar
 
Beiträge: 211
Registriert: 17 Feb 2005 14:58
Wohnort: Bad Nenndorf, NDS --> 25.8.2005 bis 30.06.2006: Battle Creek, Iowa

Beitrag von jojo_k » 12 Feb 2007 16:07

mhh, verstellt hab ich mich irgendwie nicht.. ich war am anfang zwar vielleicht nen bisschen zurückhaltend und so, aber eigentlich bin ich während des Jahres eher selbstbewusster und offener geworden, als ich zuvor in Deutschland war :-)
For the world you are someone
but for someone you are the world

http://www.jojo-goes-usa.de.vu <-- meine USA-HP

 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Aug 2006 21:29
Wohnort: Madison in Wisconsin

Beitrag von B3r3av3d » 12 Feb 2007 18:11

jojo_k hat geschrieben:mhh, verstellt hab ich mich irgendwie nicht.. ich war am anfang zwar vielleicht nen bisschen zurückhaltend und so, aber eigentlich bin ich während des Jahres eher selbstbewusster und offener geworden, als ich zuvor in Deutschland war :-)


same here.
Ich glaube aber dass einige andere Austauschschueler an meiner schule hier, ziemelich still geworden sind und nicht soviel fun haben
Bild

 
Beiträge: 240
Registriert: 18 Mär 2006 15:26
Wohnort: Washington (06-07)

Beitrag von Frank » 13 Feb 2007 01:25

Also ich habe am anfang mit einer welcome family fuer zwei monate gewohnt und da hab ich mich kind of verstellt. Die waren halt total anders drauf als ich es von zu hause gewohnt war und ich hatte irgendwie immer angst was falsches zu sagen oder zu tun. das hoert sich irgendwie bloed und total unselbstbewusst an, es war aber so und ich hatte auch gar nciht das gefuehl, dass sie sich mir oeffnen wollten. ich musste einfach alles so machen, wie sie es wollten.
Nach zwei monaten habe ich dann aber zum glueck eine 'richtige' familie bekommen und hier ist es total super und ich muss mich gar nicht verstellen und kann mich ganz normal geben. Deren einstellung ist halt eher so wie ich es von zu hause gewoehnt bin.
ja, ich glaube darvon haengt das ab..........

 
Beiträge: 60
Registriert: 10 Okt 2005 15:38

Beitrag von Nine289 » 13 Feb 2007 03:16

Ich muss sagen, dass ich micht doch verstellt habe. Auch, wenn es mir in meiner Gastfamilie sehr gut geht. Aber in D-land bin ich zum Beispiel viel aus gegangen und war viel mit Freunden weg und so. Zu dem, bin ich einfach irgendwo hingegangen wenn ich wollte. Hier wuerde ich sagen, bin ich einfach gehindert, an vielen Dingen. Ich kann nirgendswo hingehen, ohne jemanden zu fragen mich zu fahren. Ausgehen tu ich auch nicht, weil ich den Fehler gemacht habe, mich zu sehr an meine Gastschwester zu halten und somit erst seit kurzem in der Schule auch mit anderen Leuten, als mit ihren Freunden, rede.
Und auf die Parties auf die sie geht, sind nur die Freunde von ihrem boyfriend, die alle mindestens einmal im Knast (oder kurz davor) oder auf Drogen waren und ich bevorzuge es mich da raus zu halten.

Im gesammten bin ich auch ruhiger geworden. Normalerweise habe ich immer gesagt, was ich denke und wenn ich gegen irgendetwas habe, haette ich mich dazu geaeussert. Hier nehme ich es einfach hin und kuemmere mich nicht drum, ob ich was dagegen habe oder nicht.
Mir gefaellt das nicht so ganz, haette nie gedacht, dass ich so beeinflussbar bin. Aber so lernt man sich neu kennen!
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Freu mich riesig drauf!!!!!

 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Aug 2006 21:29
Wohnort: Madison in Wisconsin

Beitrag von B3r3av3d » 13 Feb 2007 04:18

Nine289 hat geschrieben:Aber in D-land bin ich zum Beispiel viel aus gegangen und war viel mit Freunden weg und so. Zu dem, bin ich einfach irgendwo hingegangen wenn ich wollte. Hier wuerde ich sagen, bin ich einfach gehindert, an vielen Dingen. Ich kann nirgendswo hingehen, ohne jemanden zu fragen mich zu fahren.


Da stimm ich dir zu! Aber ich muss halt immer alles und jeden belaestigen von wegen Give me a ride und das klappt auch manchma. Aber man bleibt doch hauefiger zuhause als in deutschland. Naja ist ja trotzdem kein verschwendetes jahr ich hob trotzdem saumaessig fun hier drueben.
Bild

 
Beiträge: 39
Registriert: 11 Nov 2006 19:28
Wohnort: Löbau (sachsen)...(New Castle / Delaware 06/07)

Beitrag von missAnne » 13 Feb 2007 21:16

hey allesam...
also bei mir ist es genauso, ich bin viel ruhiger als vorher.
I mean ich war schon von Anfang an sehr ruhig und das war auch schon immer so.
Aber wegen aus gehen oder auf Parties gehen, da geht es mir genauso.
Man muss hier staendig jemand fragen ob man ein ride bekommt und da komm ich mir schon ein bsschen bekloppt manchmal vor immer zu fragen.
Ich mach auch viel weniger als in Dland....ich meine ich habe zwar Freunde hier aber ich kann nicht sagen dass das jetzt richtige Freunde sind und ich mag es nicht was mit Leuten zu machen mit denen ich nicht eine gute freundschaftliche Basis habe.
Anyway... Ich mag es trotzdem really much hier und ich werde es auch nicht bereuen das gemacht zu haben.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 327
Registriert: 01 Apr 2006 14:52
Wohnort: Dresden, [06/07] Ramona, California

Beitrag von Momo » 13 Feb 2007 21:54

Habe mich hier definitiv verändert, bin auch viel stiller geworden und schluck viel mehr Sachen runter, die mich ankotzen, weil ich weiß dass ich hier eh nix ändern kann und mir auch in vielen Sachen einfach Verbündete fehlen, weil die meisten Leute hier recht ähnlich ticken und grade mit der Kirche... na ja. Ich habe jetzt aufgehört zur Kirche zu gehen und zu Bible Studys oder so und dadurch muss ich mich weniger verstellen, aber es ist immer noch definitiv so, dass ich anders bin als zuhause.
I'll come back when you call me
No need to say goodbye

 
Beiträge: 148
Registriert: 01 Apr 2006 14:57

Beitrag von Jim Bean » 14 Feb 2007 01:45

Klar handelt man hier anders, ich würde aber nicht sagen das ich mich verstelle, man handelt eben nur anders und zeigt seine beste Seite, ich versuche immer mein bestes Verhalten an den Tag zu legen (in meiner Gastfamilie), und das ist nicht verstellen, es ist dankbar sein.
Klar verändert man sich und passt sich den Geflogenheiten hier an, das ist schlichtweg normal.
Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, dann bin ich nicht leise lol :P
Freunde geben mir oft ne fahrgelegenheit und damit haben die auch kein Problem.
Bild

 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Aug 2006 21:29
Wohnort: Madison in Wisconsin

Beitrag von B3r3av3d » 14 Feb 2007 04:06

Jim Bean hat geschrieben:Klar handelt man hier anders, ich würde aber nicht sagen das ich mich verstelle, man handelt eben nur anders und zeigt seine beste Seite, ich versuche immer mein bestes Verhalten an den Tag zu legen (in meiner Gastfamilie), und das ist nicht verstellen, es ist dankbar sein.
Klar verändert man sich und passt sich den Geflogenheiten hier an, das ist schlichtweg normal.
Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, dann bin ich nicht leise lol :P
Freunde geben mir oft ne fahrgelegenheit und damit haben die auch kein Problem.


Joa ich wuerde sagen das beschreibt meine Lage hier auch ziemlich gut. Auch wenn meine Freunde mal nicht in der lage sind mir ne fahrgelegenheit zugeben, habe ich trotzdem (fast) immer was zu tun, und ich fuehl mich hier als zuhause fuer dieses jahr, also verstell ich mcih nciht. Ich veraender mich halt nur.
Bild

 
Beiträge: 240
Registriert: 18 Mär 2006 15:26
Wohnort: Washington (06-07)

Beitrag von Frank » 14 Feb 2007 06:20

LOL, Fahrgelegenheit ist so ein lustiges wort fuer to give a ride, hehe, weiss allerdings auch nicht wie man es besser uebersetzen kann, klingt einfach nur lustig. So geht es mir allerdings schon bei vielen englischen begriffen, lol.

well, ich hab so ziemlich das glueck, dass ich meine jetzige fam erst nachdem ich schon zwei monate hier gewesen war bekommen habe und deswegen ist mein gastbruder so ziemlich mein bester freund. Die meisten freunde haben wir auch gemeinsam und somit ist das mit der fahrgelegenheit meistens kein problem und meine gasteltern sind auch oft ueberraschenderweise bereit uns zu fahren. ein hoch auf die billigen benzinpreise hier!!!

 
Beiträge: 148
Registriert: 01 Apr 2006 14:57

Beitrag von Jim Bean » 15 Feb 2007 01:39

mein Host Bruder ist auch mein bester Freund, wir teilen uns sein Zimmer, ist einfach nur geil
ich finde das immer lustig wenn Leute mich fragen, ob ich was für sie übersetzen kann und ich komm immer ins Grübeln, weil es ja nicht immer eine direkte Übersetzung gibt
Bild

 
Beiträge: 79
Registriert: 30 Mai 2006 16:43
Wohnort: Flechtorf, Niedersachsen,

Beitrag von L@uri » 15 Feb 2007 18:10

Ich muss auch der mehrheithier zustimmen, ich bin unaktiver geworden...
die freunde die man hier hat, mit denen mach macht nicht so viel ausserschulisches..und das is soooooo anders als in dland...
aber ich bereue nichts..
und es ist nicht verstellen, es ist vlt anpassen.....und ich merke wie mir so manches manchmal fehlt, da lernt man dann auch andere sachen mehr schaetzen..
ich bin soo dicke mit meiner gastschwester,,,aber sie ist auch nicht wirklich der partymensch...also ich hier auch nich...:(
Meow....or miau...???? That is the question...:lol:
...Crazy beeeee......:P

 
Beiträge: 60
Registriert: 18 Aug 2006 16:02

Beitrag von JIMBO » 15 Feb 2007 21:59

Hey L@uri, hast du auch so viel schnee in Oswego, soll in New York ja echt übel zugehen...

 
Beiträge: 39
Registriert: 11 Nov 2006 19:28
Wohnort: Löbau (sachsen)...(New Castle / Delaware 06/07)

Beitrag von missAnne » 16 Feb 2007 20:56

ja bei mir ist total viel Schnee...naaj oder eher Eis.
Das hat hier richtig gewuetet, das war echt der Hammer.
Und da haben wir auch am Mittwoch ein Snow day gehabt.
lg Anne

 
Beiträge: 240
Registriert: 18 Mär 2006 15:26
Wohnort: Washington (06-07)

Beitrag von Frank » 17 Feb 2007 00:18

OH, ich liebe snowdays. Wir hatten hier einmal ne ganze woche wegen Schnees frei!!! yeah!!
hier in Washington schneit es recht selten und es ist illegal irgendwas zu streuen, weil das dann ins grundwasser geraet, etc, ja, so deswegen war hier alles total eissig und die armen schueler koennen sich ja dann aufm schulweg verletzen, deswegen hatten wir hier so sechs snowdays!!

muessen aber alle nachgeholt werden :(:(

 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Aug 2006 21:29
Wohnort: Madison in Wisconsin

Beitrag von B3r3av3d » 17 Feb 2007 23:04

haha nachgeholt ^^
ne wir haben hier nur einen freien Tag gehabt wegen eisiger kaelte -25 Fahrenheit. aba nachholen is hier nicht.,
Bild

 
Beiträge: 240
Registriert: 18 Mär 2006 15:26
Wohnort: Washington (06-07)

Beitrag von Frank » 18 Feb 2007 07:59

och, ihr habts gut. bei uns haben sie die ganzen staff days, dir wir frei gehabt haetten gecancelt und wir haben am ende auch einen tag laenger schule. grrrrrrrhhhhh!

 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Aug 2006 21:29
Wohnort: Madison in Wisconsin

Beitrag von B3r3av3d » 18 Feb 2007 18:07

merkwuerdig!
Ne so was machen die hier nicht. Aba dafuer haben wir hier nichtmal frei wenn 3 feet schnee fallen ueber nacht. bescheuert :D
Bild

 
Beiträge: 79
Registriert: 30 Mai 2006 16:43
Wohnort: Flechtorf, Niedersachsen,

Beitrag von L@uri » 20 Feb 2007 17:56

@ JIMBO:
oh jaaa....wir haben massig schnee hier......hatten ne ganze woche keine schule( deswegen sind wir diese woche hier..eigentlich haetten wir ferien)...
oswego war sogar in den deutschen nachrichten, ein deutsches nachrichten team war hier und hat gefilmt( und dann im fernsehen gelogen...:P)..
aber war schon heftig....
vor allem weil mich alle angerufen haben,weil ich erst nich geglaubt hab,dass sie soviel schnee kriegen, weil ja vorher nichts da war...naja, sie haben dann angerufen und mich gefragt, obs mir gefaellt und ob ich jetzt genug haette..war auch irgendwann nervig....;)
Meow....or miau...???? That is the question...:lol:
...Crazy beeeee......:P

Nächste

Zurück zu Dies und Das

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste